karibik reisezeit klima Die Deutschen zieht es meist im Zeitraum von Mitte November bis Ende April in die Karibik, was vor allem daran liegt, dass die Temperaturen dort zwischen 25 und 30 Grad Celsius betragen, während es hierzulande kalt wird. Andere Gründe dafür sind die Hurrikansaison und die Regenzeiten, die die anderen Monate prägen können.

Es gibt allerdings zahlreiche karibische Inseln, auf denen Sie auch während dieser Zeiten einen traumhaften Karibikurlaub erleben können. Wir verraten Ihnen, welche Inseln der Karibik sich in welchen Monaten sehr gut für eine Reise eignen und welche Sie wann vielleicht lieber meiden sollten. >Weiterlesen
20141224_210256 Die Karibik besteht aus vielen Inseln und Inselgruppen, auf denen Sie einen unvergesslichen Karibik Urlaub verbringen können. Jede karibische Insel hat ihre speziellen Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten, seien es die klimatischen Bedingungen, die gesprochenen Sprachen, die Währung, das kulinarische Angebot oder das Stromnetz.

Wir informieren Sie über alles, was Sie vor der Reise in die Karibik über die einzelnen Inseln wissen sollten und verraten Ihnen natürlich auch, wie Sie am besten dorthin kommen. Erkunden Sie die Inseln der Karibik von den Amerikanischen Jungferninseln über Haiti und Kuba bis hin zu den Turks-Inseln. >Weiterlesen
karibik strand palme Damit Ihr Urlaub in der Karibik so fantastisch wird, wie Sie ihn sich vorstellen, sollten Sie sich entsprechend gut vorbereiten und sich Fragen stellen wie: Wie ist der öffentliche Nahverkehr in der Karibik? Kann ich dort ein Auto mieten? Welche Freizeitaktivitäten werden angeboten? Was muss ich unbedingt gesehen haben? Funktionieren meine elektrischen Geräte, Handy, Laptop, Rasierapparat? Kann ich mit EC-Karte bezahlen? Wie komme ich an Bargeld?

Diese und viele weitere Fragen rund um die Karibik beantworten wir für Sie, damit Sie sich vorbereiten und ihre Karibik Reise ohne jeden Stress genießen können.
>Weiterlesen
packliste karibik urlaub Sich auf einen Karibikurlaub vorzubereiten bedeutet nicht nur, Flug und Hotel zu buchen und sich über die Sehenswürdigkeiten des Reiseziels zu informieren, sondern auch: Koffer packen. In der Planungsphase sollten Sie sich Fragen stellen wie: Welche Kleidung muss ich mitnehmen? Welche Dokumente brauche ich? Wie sieht es mit Hygieneartikeln und Medikamenten aus? Welche Elektrogeräte sollte ich nicht vergessen? Was muss ich für die Kinder einpacken?

Gute Planung garantiert einen entspannten Urlaub für Sie und Ihre Familie. Wir haben für Sie eine praktische Checkliste für den Karibikurlaub zusammengestellt und wünschen eine angenehme Reise.
>Weiterlesen

Herzlich Willkommen auf unserem Informationsportal rund um Karibik Reisen.

Auf unseren verschiedenen Seiten bekommen Sie mehr Informationen zur Karibik allgemein, zu den Inseln der Karibik, aber auch zu den unterschiedlichen Flug und Reiseanbietern, die es für diese Reiseregion gibt.

karibik strand himmel blau

© Anton Gvozdikov – Fotolia.com

Sie sind noch am stöbern nach der perfekten Reise-Insel für Ihren nächsten Karibikurlaub, dann lassen Sie sich einfach auf unseren Inselbeschreibungen inspirieren. Starten Sie z.B. einfach einmal bei Aruba. Haben Sie bereits eine bestimmte Reise oder Insel der Karibik auserwählt, stellt sich für Sie eventuell eher die Frage nach der richtigen Auslandskrankenversicherung oder dem idealen Reiseadapter, der auf der entsprechenden Packliste nicht fehlen sollte.

Karibik im Allgemeinen

Die Karibik ist eine Region im westlichen Atlantik, die geografisch zu Mittelamerika zählt. Sie besteht aus tausenden von Inseln und zahlreichen Inselgruppen inmitten des Karibischen Meeres. Grob werden die verschiedenen Inseln der Karibik in die Großen und die Kleinen Antillen unterteilt. Hinzu kommen einige Inseln des offenen Atlantiks, wie beispielsweise die Bahamas, Trinidad und Tobago oder die zu Kolumbien gehörenden Inseln San Andrés und Providencia, sowie die zu der Karibik gezählten Staaten Belize, Guyana und Suriname.

Die Vielfalt der Karibik entdecken

Wer in der Karibik Urlaub machen will, hat also ein große Auswahl an Inseln und Inselgruppen, die unterschiedlicher nicht sein können. Sowohl landschaftlich als auch sprachlich und kulturell haben die Karibikinseln aufgrund ihrer Geschichte und Kolonialisierung einiges zu bieten.

Da wäre zum Beispiel die Französische Karibik mit den Inseln Guadeloupe, Martinique, Saint-Barthélemy und Saint-Martin, die Britische Karibik mit den Jungferninseln, Anguilla, Montserrat, den Turks- und Caicos- sowie den Kaimaninseln oder die ehemaligen Niederländischen Antillen mit Aruba, Bonaire, Curacao, Saba, Sint Eustatius und Sint Maarten, auf denen man noch immer den holländischen Flair und Lebensstil spürt.

Zuletzt gibt es in der Karibik auch einige spanischsprachige Inseln wie Kuba, die Dominikanische Republik, San Andrés und Providencia, die zu Nicaragua gehörenden Corn Islands, die venezolanischen Dependencias Federales oder Cozumel in Mexiko.

Welche Karibikinsel ist die richtige für mich?

Wie findet man aus dieser Vielfalt an Trauminseln die richtige Destination für sich? Welche Karibikinsel passt am besten zu den jeweiligen Bedürfnissen der Reisenden? Will man lieber so günstig wie möglich verreisen oder sich einen Luxusurlaub gönnen? Legt man eher Wert auf Abenteuer oder Entspannung? All diese Fragen sollten vor der Karibikreise geklärt werden.

Wer sein Karibik-Fernweh stillen möchte und dabei möglichst wenig Geld ausgeben möchte, sollte seinen Urlaub zunächst einmal außerhalb der Saison buchen, z.B. im August. Da die gesamte Karibik im tropischen Bereich des Atlantischen Ozeans liegt, ist die beste Reisezeit für die Karibik prinzipiell das ganze Jahr über und somit kein Nachteil nicht in der Hauptsaison zu fliegen.

Mit etwas Glück, dem richtigen Anbieter und Flug kommt man schon für unter 1.000 Euro in die Karibik. So bietet zum Beispiel DerTour Karibikreisen zu günstigen Preisen an. Aber auch andere Reiseveranstalter haben häufig günstige Karibikreisen im Angebot. Sparen kann man auch bei Last Minute Reisen in die Karibik. Doch auch All Inclusive Karibikreisen müssen nicht teuer sein und Reisevergleiche wie Check24 und Co helfen schnell weiter.

Zu den günstigsten Karibikinseln zählen neben der Dominkanischen Republik auch St. Lucia, die Grenadinen oder die beschauliche Insel Dominica. Teurer wird es auf den Jungferninseln, Turks- und Caicos-Inseln, Bahamas, Puerto Rico und Barbados. Die mit Abstand teuerste Insel der Karibik ist St. Barth. Hier lohnt sich vor allem ein Luxusurlaub oder eine glamouröse Hochzeitsreise.

Backpacker kommen besonders auf den San Blas Inseln rund um das Gebiet der Kuna Yala auf ihre Kosten. Auch auf den Grenadinen kann man ideal mit dem Rucksack von Insel zu Inseln reisen. Wer es lieber grün und natürlich mag, kann beispielsweise auf Guadeloupe oder Dominica tolle Wanderreisen erleben. Zuletzt eignet sich die Karibik zudem besonders gut für Tauchurlaube und Kreuzfahrten.

Wer die Karibik fernab vom Touristen-Trubel erleben möchte, sollte sich die Inseln Antigua und Barbuda, Grenada, St. Kitts und Nevis, Anguilla oder Montserrat etwas genauer anschauen. Dort findet man noch unberührte Natur, leere Strände und günstige Übernachtungsmöglichkeiten.

Weitere Karibik-Reisetipps finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Insel sowie in unserem großen Karibik 1×1!