Amerikanische Jungferninseln


Die Amerikanischen Jungferninseln oder United States Virgin Islands sind eine Inselgruppe der nördlichen Kleinen Antillen, die aus den drei Hauptinseln Saint Croix, Saint John und Saint Thomas sowie Water Island und zahlreichen kleineren Inseln besteht.

Die Inseln erstrecken sich über eine Fläche von insgesamt 346 Quadratkilometern und haben etwa 106.000 Einwohner, die zum größten Teil von ehemaligen afrikanischen Sklaven abstammen. Die Hauptstadt der Amerikanischen Jungferninseln ist Charlotte Amalie und befindet sich auf Saint Thomas.

american virgin islands Amerikanische Jungferninseln

KLIMA

Wie ist das Wetter auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Die Amerikanischen Jungferninseln zeichnen sich durch ihr subtropisches Klima aus, welches durch den Nordost-Passat etwas abgemildert wird. Die Passatwinde sorgen für ein recht feuchtes Klima mit Regentagen, die das ganze Jahr über auftreten können. Der meiste Regen fällt in den Monaten August bis Dezember sowie im Mai in Form kurzer Schauer. Deutlich trockener fallen die Monate Januar bis März aus.

Die Temperatur bleibt fast das ganze Jahr über unverändert. In den Wintermonaten sind Höchsttemperaturen um die 30 Grad Celsius keine Seltenheit. In der Nacht fallen die Temperaturen auf durchschnittlich 23 Grad. Im Sommer erreichen die Höchsttemperaturen etwa 32 Grad und fallen nachts auf maximal 25 Grad Celsius.

Während Juli bis November besteht die Gefahr tropischer Wirbelstürme.

Wann ist die beste Zeit, um zu den Amerikanischen Jungferninseln zu fahren?

Vor allem während der Winter- und Frühlingsmonate (Ende Dezember bis April) sind die Amerikanischen Jungferninseln ein beliebtes Reiseziel. Die Temperaturen sind in diesem Zeitraum angenehm und erträglich. Allerdings herrscht dann auch absolute Hochsaison auf den Inseln, mit hohen Preisen und vollen Hotels.

Wie warm ist das Wasser auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Die Wassertemperaturen rund um die Amerikanischen Jungferninseln sind ganzjährig hoch und schwanken zumeist zwischen durchschnittlich 26 Grad Celsius im Winter und 28,5 Grad im Sommer.

 

SPRACHE

Welche Sprache wird auf den Amerikanischen Jungferninseln gesprochen?

Die offizielle Amtssprache auf den Amerikanischen Jungferninseln ist Englisch. Daneben wird Spanisch gesprochen sowie englisch- und französischbasierte Kreolsprachen.

Wird auf den Amerikanischen Jungferninseln deutsch gesprochen?

Etwa zwei Millionen Touristen aus aller Welt besuchen jährlich die Jungferninseln. Mehr als 70 Prozent des Bruttosozialproduktes und der Beschäftigungsverhältnisse basieren auf dem Tourismus. Mit Sicherheit finden Sie dort also Menschen im Tourismussektor, die ein wenig deutsch verstehen und sprechen.

 

FLUG

Wie lange fliegt man zu den Amerikanischen Jungferninseln?

Wer die Amerikanischen Jungferninseln aus Deutschland besuchen möchte, sollte sich auf Flugzeiten von bis zu 20 Stunden einstellen. Darin enthalten sind Zwischenlandungen und Wartezeiten, zumeist in Großbritannien und/oder Miami.

Wie teuer ist der Flug zu den Amerikanischen Jungferninseln?

Flüge zu den Amerikanischen Jungferninseln und zurück sind schon ab unter 1.000 Euro erhältlich. Sparen kann man außerhalb der Saison, also von Mai bis November.

Von wo kann ich zu den Amerikanischen Jungferninseln fliegen?

Prinzipiell können Sie von allen größeren deutschen Flughäfen fliegen. Die Anreise zu den Amerikanischen Jungferninseln erfolgt immer über Drittländer (Großbritannien und den USA). Von dort aus gibt es Direktverbindungen zu den Inseln Saint Croix sowie Saint Thomas.

Die Insel Saint John ist nur mit dem Schiff erreichbar, beispielsweise von Saint Thomas oder den Britischen Jungferninseln.

Welche sind die internationalen Flughäfen auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Auf den Amerikanischen Jungferninseln gibt es insgesamt drei Flughäfen: die beiden internationalen Flughäfen, den Henry E. Rohlson Airport auf der Insel Saint Croix (STX), den Cyril E. King Flughafen auf der Insel Saint Thomas (STT) sowie den Downtown Heliport auf der Insel Saint Croix (JCD).

Gibt es Direktflüge zu den Amerikanischen Jungferninseln?

Derzeit gibt es keine Direktflüge von Deutschland zu den Amerikanischen Jungferninseln.

 

FORMALITÄTEN

Wo befindet sich das Konsulat/die Botschaft auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Die Amerikanischen Jungferninseln unterhalten selbst keine deutsche Auslandsvertretung. Diese finden Sie in Miami unter folgender Anschrift:

Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
100 N. Biscayne Blvd., Suite 2200
Miami, Florida, 33132
Tel.: (+1) 305-358-0290
Fax: (+1) 305-358-0307

Was für Reisedokumente braucht man für die Amerikanischen Jungferninseln? Pass? Ausweis? Gültigkeit?

Wer als deutscher Staatsangehöriger die Amerikanischen Jungferninseln besuchen will, muss in Besitz eines Reisepasses sein, der mindestens noch sechs Monate gültig sein muss. Auch Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

Des Weiteren benötigen Sie für Ihren Aufenthalt eine elektronische Einreiseerlaubnis (ESTA), welche Sie vorab im Internet organisieren und mit der Kreditkarte bezahlen müssen (14 US-$).

Welche Einreise- und Ausreisebestimmungen gibt es für die Amerikanischen Jungferninseln?

Für die Einreise auf die Amerikanischen Jungferninseln gelten die gleichen Bestimmungen wie für die USA.

So werden von jedem Reisenden am Einreiseflughafen Fingerabdrücke eingescannt sowie ein digitales Portraitfoto erstellt. Zudem werden bei der Einreise die Adresse (Straßenname und Hausnummer, Stadt, Postleitzahl) verlangt, an der sich der Passagier während seiner Reise aufhalten wird.

Ferner müssen Flugreisende mit intensiven Personenkontrollen rechnen, von Passagierkontrollen mit Körperscannern, Kontrollen mit Sprengstoff-Spurendetektoren, bis zum herkömmlichen Abtasten durch einen Sicherheitsbeamten. Auch das Reisegepäck wird genau kontrolliert. Elektronische Datenträger werden ggf. ebenfalls untersucht und Daten dürfen zur Überprüfung einbehalten werden.

Für Hunde und Katzen werden sowohl ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis sowie eine Tollwutimpfung benötigt, die mindestens 30 Tage und maximal ein Jahr zurückliegen darf. Auch das Gesundheitszeugnis darf maximal 30 Tage vor der Ankunft ausgestellt worden sein. Für Tiere, die nicht von ihrem Besitzer begleitet werden, wird eine Einfuhrgenehmigung vom Deputy Administrator of the United States Department of Agriculture verlangt.

Wie lange darf ich mich auf den Amerikanischen Jungferninseln aufhalten?

Mit dem ESTA-Visum darf man sich maximal 90 Tage auf den Amerikanischen Jungferninseln aufhalten.

 

GESUNDHEIT & SICHERHEIT

Was für Impfungen benötige ich für die Amerikanischen Jungferninseln? Sonstige Medizin?

Besondere Impfungen sind für den Aufenthalt auf den Amerikanischen Jungferninseln nicht vorgeschrieben. Empfohlen werden Standardimpfungen gemäß des Robert-Koch-Institutes.

Mögliche Gefahren gehen von Bilharziose-Erregern, Dengue-Fieber, Hepatitis A und B aus.

Wie gut ist die medizinische Versorgung auf den Amerikanischen Jungferninseln? Wo gibt es Krankenhäuser?

Die medizinischen Einrichtungen auf den Jungferninseln entsprechen denen der USA. Es gibt jeweils ein Krankenhaus auf St. Croix und auf St. Thomas sowie eine Klinik auf St. John.

Brauche ich eine spezielle Auslandskrankenversicherung auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Da die medizinische Versorgung sehr teuer ist und gegen direkte Bezahlung erfolgt, ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ratsam.

Wie hoch ist die Kriminalitätsrate auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Die Kriminalität auf den Inseln hat in den letzten Jahren zugenommen. Meiden Sie besonders dunkle und unbelebte Straßen bei Nacht in der Hauptstadt Charlotte Amalie und verschließen Sie stets Ihr Auto. Auch Wertgegenstände sollten niemals unbeaufsichtigt im Wagen zurückgelassen werden.

 

FINANZEN

Wie kann man auf den Amerikanischen Jungferninseln bezahlen?

Die offizielle Währung der Amerikanischen Jungferninseln ist der US-Dollar. Die Zahlung mit der Kreditkarte ist die am verbreitetsten genutzte Zahlungsweise.

Alternativ kann man mit Reiseschecks in US-Dollar bezahlen. Bei der Einlösung wird zumeist ein Identitätsnachweis verlangt sowie eine Gebühr erhoben.

Wo kann man auf den Amerikanischen Jungferninseln Geld umtauschen?

Euros oder Euro-Reiseschecks können auf den Amerikanischen Jungferninseln nur in Wechselstuben und den internationalen Flughäfen umgetauscht werden.

Da es nur wenige Banken gibt, die Fremdwährungen umtauschen, empfiehlt sich vor der Abreise ausreichend Geld in US-Dollar zu wechseln.

Wie viel Trinkgeld ist auf den Amerikanischen Jungferninseln üblich?

Trinkgelder in Höhe von 15 bis 20 Prozent sind auf den Amerikanischen Jungferninseln angemessen. Einige Hotelrechnungen enthalten bereits einen Bedienungszuschlag, ein kleines zusätzliches Trinkgeld ist üblich.

Welche Zollbestimmungen gelten bei der Ein- und Ausreise der Amerikanischen Jungferninseln?

Folgende Artikel dürfen von Personen ab 21 Jahren ein- und ausgeführt werden:

  • 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 2 Kilo Tabak
  • 1 Liter Alkohol
  • Geschenke im Wert von bis zu $ 100
Landwirtschaftliche Produkte wie Keime, Pflanzen, Saat oder Obst sowie Fleisch und Fleischprodukte dürfen nicht eingeführt werden.
Medikamente, die abhängig machende Stoffe oder Betäubungsmittel enthalten, dürfen nur mit Beipackzettel, in begrenzter Menge sowie mit Rezept mitgeführt werden.

Die Einfuhr pornografischer Artikel ist auf den Amerikanischen Jungferninseln ebenfalls verboten, ebenso wie von Waren, über die ein Embargo verhängt wurde (Kuba, Haiti, Iran).

 

TECHNIK

Welche Steckdosen, Stromanschlüsse und Stromstärken gibt es auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Die Netzspannung beträgt 110 Volt. Es werden Steckdosen von Typ A und B nach amerikanischem Vorbild verwendet. Ein entsprechender Adapter für deutsche Geräte wird benötigt.

Funktioniert mein Handy und Internet auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Die Amerikanischen Jungferninseln verfügen über ein gut ausgebautes Mobilfunk- und WLAN-Netz. Beachten Sie, dass in Deutschland abgeschlossene Flatrates nicht auf den Jungferninseln gelten und Sie mit erhöhten Kosten für SMS und Telefonie rechnen müssen.

Die internationale Vorwahl lautet: +1340.

Wie gut ist das WLAN-Netz auf den Amerikanischen Jungferninseln ausgebaut?

Das WLAN-Netz ist gut und flächendeckend ausgebaut. Kostenloses WLAN wird in fast allen Hotels, sowie in vielen Cafés, Restaurants und Bars angeboten.

Welche Zeitzonen gibt es auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Auf den Amerikanischen Jungferninseln gilt die Atlantic Standard Time (AST), in der es keine Umstellung auf Sommerzeit gibt. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt im Sommer minus sechs und im Winter minus fünf Stunden.

 

VERKEHR

Wie gut ist der öffentliche Nahverkehr auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Auf St. Thomas und St. Croix gibt es Linienbusse, die alle größeren Ortschaften miteinander verbinden. Zwischen Cruz Bay und Coarl Bay auf St. John verkehren Stadtbusse.

Kleinere Orte und kurze Strecken erreicht man am besten mit den Taxis, die auf allen drei Inseln Standardstrecken zu Festpreisen anbieten. Meistens teilen sich mehrere Fahrgäste ein Taxi.

Zwischen den Inseln verkehren Fähren. Saint Thomas hat einen der besten Naturhäfen der Karibik. Eine weitere Verkehrsmöglichkeit bieten Mietwagen und Mini-Mokes.

Was für einen Führerschein brauche ich auf den Amerikanischen Jungferninseln?

Der Führerschein des eigenen Landes ist für das Mieten eines Fahrzeuges ausreichend. Einige Mietfirmen akzeptieren jedoch nur den internationalen Führerschein.

Was für Verkehrsregeln gibt es auf den Amerikanischen Jungferninseln bzw. was ist anders/besonders?

Die Amerikanischen Jungferninseln sind das einzige Besitztum der USA mit Linksverkehr. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen betragen 35 Stundenkilometer innerhalb geschlossener Ortschaften und 55 Stundenkilometer außerhalb geschlossener Ortschaften.

Im Straßenverkehr trifft man häufig auf Ziegen und Esel, die besonders auf der Insel St. John wild Leben und nicht selten nach Menschen treten.

 

ESSEN & TRINKEN

Kann man sich problemlos vegan/vegetarisch auf den Amerikanischen Jungferninseln ernähren?

Vegan, vegetarische oder veggie-freundliche Cafés, Restaurants und Shops finden man auf St. Croix, St. John und St. Thomas.

Was sind typische Gerichte auf den Amerikanischen Jungferninseln?

  • Pig Roast (Fischbraten)
  • Leg of Lamb (Lammkeule)
  • Virgin Kallaloo (Eintopf mit Spinat Rindfleisch, Schweineschwänze und Schinkenknochen)
  • Virgin Funghi (Maisgericht, in Italien als Polenta bekannt)
  • Roast Duck with Pineapple (gebratene Ente mit Ananas)
  • Rice with Yellow Lentils (Reis mit gelben Linsen)
  • Lobster (amerikanische hummerähnliche Languste)
  • Angus Steaks (typische amerikanische Steaks)

Kann man Leitungswasser auf den Amerikanischen Jungferninseln trinken?

Leitungswasser gilt zwar grundsätzlich als unbedenklich, außerhalb der Haupturlaubsgebiete sollte Wasser zum Trinken jedoch sicherheitshalber sterilisiert oder abgepackt gekauft werden.

 

FREIZEIT & KULTUR

Kann man auf den Amerikanischen Jungferninseln tauchen? Wo kann man besonders gut tauchen gehen?

Die Amerikanischen Jungferninseln bieten viele Tauchmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene. Es gibt zahlreiche Tauchbasen, die Tauchgänge nach strengen Regularien anbieten. Getaucht wird in einer maximalen Tiefe von 30 Metern, Dekompressionstauchgänge werden nicht oder nur selten angeboten. Die ruhigen und klaren Gewässer des Karibischen Meeres bieten ideale Möglichkeiten für Taucher, Schnorchler und Wassersportler.

In St. John gibt es einen einmaligen Tauchlehrpfad mit einer Länge von 200 Metern, der durch ein riesiges Korallenriff führt. Vor der Insel lässt sich eine Vielzahl exotischer Fische und Korallenformationen entdecken. Die Mangroven sorgen für eine große Artenvielfalt und bieten den Meeresbewohnern Nährstoffe und Schutzmöglichkeiten.

Ein weiteres Highlight sind die Shallow Wrecks um St. Croix. Rund um die Wracks tümmeln sich Stachelrochen und Schildkröten, die man in aller Ruhe und aus sicherer Entfernung beobachten kann. Mit etwas Glück sichten Sie auch Delphine oder Wale.

Welche Freizeitaktivitäten werden auf den Amerikanischen Jungferninseln angeboten?

Aktivitäten im Freien sind der wohl beste Zeitvertreib auf den Amerikanischen Jungferninseln. Zu entdecken gibt es viele exotische Pflanzenarten, wie der Yellow Cedar, die als Nationalpflanze der Inseln gilt. Neben freilebenden Ziegen und Eseln, kann man auf den Inseln auch auf Eidechsen, Iguanas, Fledermäuse, Kolibris und Papageien sowie viele andere Vogelarten treffen.

Die meisten Freizeitaktivitäten spielen sich auf den Jungferninseln im, am oder auf dem Wasser ab. Beliebt sind fast alle erdenklichen Wassersportarten oder Ausflüge mit dem Boot auf die Nebeninseln. Nahezu unzählige Strände rund um die Inseln laden zum Sonnetanken, Entspannen und Baden ein. Einige Inselstrände sind Eiablageplätze für Meeresschildkröten und während dieser Zeit gesperrt.

Ebenfalls einen Besuch wert ist der Coral World Ocean Park auf St. Thomas, in dem man mit Schildkröten, Haien und Seelöwen schwimmen kann.

Kann man auf den Amerikanischen Jungferninseln heiraten?

Die Amerikanischen Jungferninseln bieten traumhafte Bedingungen zum Heiraten. Ein besonderer Vorteil von Hochzeiten in der Karibik ist, dass man dort unter freiem Himmel direkt am Strand heiraten kann. Anders als in Deutschland sind standesamtlichen Trauungen nicht an die Räume des Amtes gebunden, sondern können im Freien vollzogen werden.

Ausführliches Infomaterial rund ums Heiraten auf den Jungferninseln stellt das Bundesverwaltungsamt als kostenlose PDF-Datei zum Downloaden zur Verfügung.

Was sollte man sich auf den Amerikanischen Jungferninseln auf jeden Fall ansehen?

Kulturliebhaber sind am besten auf der Insel St. Croix aufgehoben. Besonders in der 1774 gegründeten Stadt Christianstedt findet man Einflüsse der einstigen dänischen Kolonialherrschaft. In dem Government House, dem früheren Zollhaus, gibt es eine Kunstgalerie mit ständig wechselnden Ausstellungen. Auch die Werftgegend der Stadt, die Crus Rum Distillery und das Whim Greathouse, welches das Leben auf den Plantagen im 17. Jahrhundert zeigt, bieten einen guten Einblick in die Geschichte der Insel.

In der Nähe der Stadt Frederikstedt können naturverbundene Urlauber Überreste des tropischen Urwalds erkunden oder mit dem Boot auf die nicht weit entfernte, kleine Insel Buck Island übersetzen, wo es eine besonders beeindruckende Meeresfauna und –flora mit einem unter Naturschutz stehenden Unterwasserriff gibt. Die Insel ist knapp zehn Kilometer von Christiansted entfernt.

Die zweitgrößte und interessanteste Insel der Amerikanischen Jungferninseln ist St. Thomas. Auch hier ist der Einfluss der ehemaligen dänischen Herrschaft nicht zu übersehen. In der Hauptstadt Charlotte Amalie kann man die ehemalige Festung Bluebeards Castle Tower, die auch einmal als Piratensitz diente, das im Jahr 1672 erbaute Fort Christian sowie das Coral World Obervatory besichtigen. Die Frederick Lutheran Church, die im Jahr 1850 entstand, ist ebenfalls einen Besuch wert. Ein besonderes Highlight auf St. Thomas ist die Fahrt mit dem Unterseeboot Atlantis Submarin. An der Nordküste der Insel befinden sich viele traumhafte Strände wie der sehenswerte Magens Beach.

Wer keine Lust auf Massentourismus hat und die Natur der Inseln in vollen Zügen genießen will, ist am besten auf St. John aufgehoben. Hier gibt es noch unberührte Natur: Fast zwei Drittel der Insel werden vom Nationalpark US Virgin Islands bedeckt und stehen unter Naturschutz. Cruz Bay bietet zahlreiche Tauchzentren und viele kleine Geschäfte. Den schönsten Strand findet man in Trunk Bay.

Welche besonderen Feiertage gibt es auf den Amerikanischen Jungferninseln?

  • 1. Januar Neujahr
  • 6. Januar Heilige 3 Könige
  • 3. Montag im Januar Gedenktag für Martin Luther King
  • 3. Montag im Februar Tag des Präsidenten
  • März Umschreibungstag
  • März/April Ende der Karnevalswoche
  • März/April Gründonnerstag, Karfreitag und Ostermontag
  • Letzter Montag im Mai Tag der Erinnerung
  • Juni Tag des Gründungsstatuts
  • 3. Juli Tag der Emanzipation
  • 4. Juli Unabhängigkeitstag
  • Juli Sturmflehentag
  • 1. Montag im September Tag der Arbeit
  • 2. Montag im Oktober Kolumbus-Tag
  • Oktober Sturm Erntedankfest
  • 17. Oktober Tag der Freundschaft mit Puerto Rico
  • November Erntedankfest
  • November Tag der Befreiung (Hamilton-Jackson-Heldengedenktag)
  • 11. November Tag der Kriegsveteranen
  • 25. Dezember Weihnachten