Aruba


Aruba ist eine der ABC-Inseln, die ehemals zu den Niederländischen Antillen gehörte und heute neben Curaçao und St. Maarten sowie den Niederlanden eine der vier gleichberechtigten Teile des Königreiches der Niederlande ist. Geographisch gehört die knapp 180 Quadratkilometer große Insel der Kleinen Antillen zu Südamerika. Aruba hat rund 106.000 Einwohner. Die Hauptstadt ist Oranjestad.

Aruba Strand Karibik

© Nataraj – Fotolia.com

KLIMA

Wie ist das Wetter in Aruba?

Auf Aruba herrscht gemäßigt tropisches Klima. Die durchschnittliche Höchsttemperatur von 28 Grad Celsius ist über das ganze Jahr fast unverändert. Von Oktober bis Februar liegen die Höchsttemperaturen meist knapp unter, in den restlichen Monaten etwa über 30 Grad. In den Wintermonaten fallen die Tiefsttemperaturen nur knapp unter 25 Grad.

Aruba gehört zu den „Inseln unter dem Winde“, was auf den ständig wehenden Nordost-Passat hinweist. Allerdings wird das Klima nicht so stark „negativ“ vom stetigen Nordost-Passat beeinflusst, da die mit ihm herantransportierte Feuchtigkeit größtenteils schon auf den „Inseln über dem Winde“ abregnet, ist das Klima auf Aruba auch sehr trocken. Die meisten Regentage sind in den Monaten von Oktober bis Februar zu erwarten.

Tropenstürme kommen auf Aruba nur sehr selten vor, da die Insel südlich des sogenannten Hurrikan-Gürtels liegt. Die Sonnenstunden belaufen sich auf etwa sieben bis neun Stunden am Tag.

Wann ist die beste Zeit, um nach Aruba zu fahren?

Aruba kann man das ganze Jahr über besuchen. Vor allem während des Sommermonaten, aber auch in der restlichen Zeit ist die Insel ein attraktives Ziel für einen Badeurlaub, zum Tauchen, Schnorcheln oder Hochseefischen. Auch Surfer und Segler kommen, aufgrund des beständig wehenden Windes auf ihre Kosten.

Während der Wintermonate, also von Dezember bis April, herrst auf Aruba die Hochsaison. Besonders trocken ist es von Februar bis April. Wer keine Lust auf viel Trubel hat, sollte die Insel in der Nebensaison besuchen, wo nicht nur weniger Touristen anzutreffen, sondern auch die Preise niedriger sind.

Wie warm ist das Wasser in Aruba?

Die Wassertemperatur liegt das gesamte Jahr über zwischen 25 und 28 Grad Celsius. Wobei die Temperaturen von Januar bis März am niedrigsten und im August sowie September am höchsten sind.

 

SPRACHE

Welche Sprache wird in Aruba gesprochen?

Die Amtssprachen auf Aruba sind Niederländisch sowie Papiamento, eine auf das Portugiesische zurückgehende Kreolsprache. Während die meisten Menschen auf der Insel Papiamento sprechen, sind auch die spanische Sprache sowie das Englische anzutreffen. Letzteres hat vor allem durch den Tourismus an Bedeutung zugenommen und kann von den einheimischen Kindern als Wahlfach ab der vierten Klasse erlernt werden.

Wird in Aruba deutsch gesprochen?

In der Regel wird auf Aruba nicht deutsch gesprochen. Mit etwas Glück treffen Sie dennoch auf einen Hotelangestellten oder Reiseführer, der einige Worte deutsch spricht.

 

FLUG

Wie lange fliegt man nach Aruba?

Ein Flug nach Aruba dauert, je nach Abflugort zwischen 14 und 18 ½ Stunden. Je nach Aufenthaltsdauer am Ort des Zwischenstopps muss man sogar mit bis zu 33 Stunden rechnen.

Wie teuer ist der Flug nach Aruba?

Flüge aus Deutschland nach Aruba und zurück gibt es schon ab 700 Euro. Sparen kann man häufig, wenn man seinen Flug Last Minute, also etwa ein bis zwei Wochen vorher bucht. Diverse Flugpreisvergleichsportale helfen Ihnen bei der Suche nach dem günstigten Flug weiter.

Von wo kann ich nach Aruba fliegen?

Flüge nach Aruba werden von allen großen Flughäfen Deutschlands angeboten. Dazu gehören zum Beispiel Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Beachten Sie dabei, dass es keine Direktverbindungen auf die Insel gibt, weshalb ein Zwischenstopp in Großbritannien, Amsterdam oder den USA eingelegt werden muss.

Welche sind die internationalen Flughäfen in Aruba?

Der internationale Verkehrsflughafen von Aruba ist der Queen Beatrix International Airport (AUA), der sich unmittelbar südöstlich der Hauptstadt Oranjestad befindet.

Gibt es Direktflüge nach Aruba?

Aus dem deutschsprachigen Raum gibt es keine Direktflüge nach Aruba. Häufige Umsteigeflughäfen sind in London, Amsterdam oder Miami. Eine Alternative bieten Flüge mit Zwischenlandungen auf einer Nachbarinsel, beispielsweise Curaçao.

 

FORMALITÄTEN

Wo befindet sich das Konsulat/die Botschaft in Aruba?

In der Hauptstadt Arubas befindet sich das Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland. Dieses erreichen Sie unter folgender Adresse:

Honorary Conusl of the Federal Republic of Germany
P.O. Box 1020
Oranjestad, Aruba
Email: oranjestad@hk-diplo.de
Telefon: (00297) 5 83 29 29, 5 82 39 50

Was für Reisedokumente braucht man für Aruba? Pass? Ausweis? Gültigkeit?

Wer nach Aruba reisen will, muss in Besitz eines Reisepasses sein, der noch mindestens sechs Monate nach Aufenthalt gültig ist. Kinder müssen über einen maschinenlesbaren Kinderreisepass oder eigenen Reisepass verfügen.

Wer über die USA ein- oder ausreist benötigt zudem das vorübergehende Touristenvisum ESTA, welches man vorab online unter folgender Adresse anfordern kann: https://www.esta-registrierung.org/.

Welche Einreise- und Ausreisebestimmungen gibt es in Aruba?

Bei der Einreise nach Aruba halten Sie neben Ihrem Reisepass die entsprechenden Rück- oder Weiterreisetickets sowie Dokumente für die Weiterreise bereit. Beachten Sie auch, dass mitreisende Kinder über einen Reisepass verfügen müssen.

Für Katzen, Hunde, Papageien und Sittiche wird ein maximal 14 Tage altes Gesundheitszeugnis des Herkunftslands benötigt, welches bescheinigt, dass das Tier gesund ist. Hunde und Katzen benötigen zusätzlich ein Tollwutimpfzertifikat. Die Tollwutimpfung sollte mindestens 30 Tage, jedoch nicht länger als ein Jahr vor der Ankunft vorgenommen worden sein. Wer mit Haustieren reist, sollte bedenken, dass Hotels in der Regel keine Tiere erlauben.

Je nach Flughafen und Reiseziel ist eine Ausreisegebühr von fünf bis 30 US-Dollar pro Person zu zahlen, die entweder schon im Ticketpreis enthalten ist oder am Flughafen in bar beglichen werden muss.

Bitte beachten Sie auch die speziellen Bestimmungen bei Reisen über die USA.

Wie lange darf ich mich in Aruba aufhalten?

Bei einer Reise ohne Visum, dürfen Sie für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen einreisen. Die Aufenthaltstage dürfen pro Jahr nicht 180 Tage übersteigen.

 

GESUNDHEIT & SICHERHEIT

Was für Impfungen benötige ich in Aruba? Sonstige Medizin?

Zur Einreise nach Aruba werden folgende Impfungen empfohlen: Typhus, Polio, Hepatitiv A und B, wobei erstere vor allem bei Rucksackreisen und Langzeitaufenthalten empfohlen wird. Eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber wird von allen Reisenden verlangt, die über sechs Monate alt sind und aus einem von der WHO ausgewiesenen Infektionsgebiete kommen. Ausgenommen sind Reisende, die den Transitraum in den Infektionsgebieten nicht verlassen haben sowie Transitpassagiere in Aruba.

Weitere Risiken bilden die Bilharziose-Erreger, die landesweit in Teichen und Flüssen vorkommen. Das Schwimmen und Waten in Binnengewässern sollte aus diesen Grund vermieden werden. Ebenfalls ratsam ist ein wirksamer Mückenschutz, aufgrund des durch Stechmücken übertragbares Dengue-Fieber.

Wie gut ist die medizinische Versorgung in Aruba? Wo gibt es Krankenhäuser?

Auf Aruba gibt es ausgezeichnete medizinische Einrichtungen. In vielen Hotels gibt es zudem einen Bereitschaftsarzt. Die medizinische Versorgung Arubas ist auf westlichem Niveau. Eine Übersicht der medizinischen Einrichtungen finden Sie auf der Seite Aruba.com.

Brauche ich eine spezielle Auslandskrankenversicherung in Aruba?

Da die Krankenversicherungskarte nur in Deutschland und der Europäischen Union gültig ist, ist der Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung ratsam. Diese deckt dann im Falle eines medizinischen Notfalls in der Karibik alle anfallenden Kosten ab. Zudem ist in vielen Reisekrankenversicherungen auch eine Rückholversicherung enthalten, die den Rückflug aufgrund eines solchen Notfalls bezahlt.

Wie hoch ist die Kriminalitätsrate in Aruba?

Die ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao gehören zu den sichersten Reisezielen in der Karibik. Die Verbrechenszahlen sind hier sehr niedrig sind und politische Unruhen selten bis gar nicht vorhanden. Dennoch ist es ratsam Wertgegenstände und Reisedokumente im Hotel-Safe aufzubewahren bzw. diese nicht sichtbar in einem unbeaufsichtigten Auto liegen zu lassen.

 

FINANZEN

Wie kann man in Aruba bezahlen?

Wie auf allen anderen Karibikinseln, kann man auch auf Aruba mit US-Dollar oder den gängigen Kreditkarten (VISA Karte, Eurocard, Mastercard, Diners Club und American Express) bezahlt werden. An Geldautomaten kann man in der Regel per Kredit- oder EC-Karte Geld in Landeswährung abheben.

Die Landeswährung ist der Aruban Florin, wobei ein Euro etwa 2,04 Florin entspricht und mit folgendem Symbol abekürzt wird: ƒ (Afl). Auch Reiseschecks, die in US-Dollar oder Euros ausgestellt sein sollten, werden von Banken, den meisten Hotels und größeren Geschäften akzeptiert.

Wo kann man in Aruba Geld umtauschen?

Bei Banken und an Flughäfen kann man Geld in die lokale Währung umtauschen. Dabei wird jedoch in der Regel eine Gebühr erhoben. Zudem variieren die Wechselkurse, je nachdem wo man das Geld wechselt. Sinnvoller ist es, mit Karte zu bezahlen oder Geld vor Ort am Geldautomaten abzuheben. In Oranjestad gibt es Bankautomaten, an denen Bargeld in der Landeswährung abgehoben werden kann. Aruba-Florins können nur innerhalb von Aruba umgetauscht werden.

Wie viel Trinkgeld ist in Aruba üblich?

Hotels und Restaurants in Aruba berechnen zumeist 15 Prozent extra für Bedienung. In allen anderen Fällen ist ein Trinkgeld zwischen 10 und 15 Prozent angemessen. Taxifahrer erhalten Trinkgeld üblicherweise nur, wenn sie mit dem Gepäck helfen.

Welche Zollbestimmungen gelten bei der Ein- und Ausreise?

Zollfrei sind in der Regel folgende Waren: 200 Zigaretten, 50 Zigarren, 225 Gramm Tabak, 1 Liter Spirituosen, 2,25 Liter Wein oder 3 Liter Bier sowie Geschenke bis zu einem Wert von 100 AFl. Restliche Einkäufe sind so gut wie zollfrei. Dazu gehören beispielsweise Pafum, Schmuck, Technik oder sonsitige Luxusartikel.

 

TECHNIK

Welche Steckdosen, Stromanschlüsse und Stromstärken gibt es in Aruba?

In Aruba gibt es sowohl amerikanische Stecker / Buchsen (110V) und die aus Europa gewohnten Schuko-Stecker (220V). Häufig verfügen Häuser über beide Stromanschlüsse. Im Falle des Zweifels kann dies aber vorab im Hotel erfragt werden. Mit einem Weltreisestecker ist man überall für alle Eventualitäten gerüstet.

Funktioniert mein Handy und Internet in Aruba?

Auf Aruba funktionieren alle Mobiltelefone, außerdem hat man die Möglichkeit, Chip-Karten bzw. Prepaid-Karten zu kaufen sowie Mobiltelefone zu mieten. Allerdings muss man beachten, dass die Preise für Telefonie, SMS, MMS und Co. in Aruba wesentlich höher sind als hierzulande oder im EU-Ausland.

Für alle Anrufe, egal ob eingehend oder ausgehend, fallen zu den eigentlichen Gesprächskosten in jedem Falle Roaming-Gebühren an. Diese richten nach dem jeweiligen Mobilfunkanbieter. Wie viel Kosten genau anfallen, kann man auf der Homepage seines Anbieters nachlesen. Die Landesvorwahl Arubas ist die + 297 8.

Beachten Sie auch, dass deutsche Flatrates im Ausland nicht gelten.

Wie gut ist das WLAN-Netz in Aruba ausgebaut?

WLAN gibt es natürlich auch in Aruba. Ein gut ausgebautes DSL-Netz ist ebenso vorhanden, wie zahlreiche Internet-Cafés. Vor allem in den größeren Städten gibt es zudem die Möglichkeit kostenlos über Wi-Fi online zu gehen. Kostenlose WLAN-Zugänge gibt es in der Regel an den Flughäfen, Häfen, größeren Busstationen und im Hotel. Wo sich der nächste Hotspot befindet, kann man mit entsprechenden Wi-fi-Finder Apps herausbekommen. Die Internet-TLD lautet: .aw.

Welche Zeitzonen gibt es in Aruba?

Aruba befindet sich in der Zeitzone der Atlantic Standard Time (AST). In Aruba gilt die Daylight Saving Time (DST). Die Zeitverschiebung beträgt in diesem Fall minus fünf bzw. sechs Stunden im Gegensatz zur deutschen Zeit. In dieser Zeitzone gibt es keine Umstellung auf Sommerzeit.

 

VERKEHR

Wie gut ist der öffentliche Nahverkehr in Aruba?

Wie auf fast allen karibischen Inseln auch, gibt es in Aruba ein gut ausgebautes Busverkehrssystem. Zwar sind die Busse in den meisten Fällen nicht ganz so gut ausgestattet wie man es in Europa gewohnt ist, doch für Leute, die einfach nur schnell und günstig von A nach B kommen wollen, ist es ausreichend.

Neben den preisgünstigen Busverbindungen in Aruba, verkehren zwischen den ABC-Inseln mehrmals täglich Flugzeuge. Weitere Alternativen, um sich in der Karibik fortzubewegen, sind Taxis oder Mietwagen.Die Preise für Taxen von der arubischen Regierung festgelegt, daher finden sich im Wagen Tariflisten statt Taxameter. An Feiertagen wird eine Gebühr von drei Dollar erhoben.

Was für einen Führerschein brauche ich in Aruba?

Wer einen Wagen anmieten möchte, der muss mindestens 21 Jahre alt sein, einen seit mindestens zwei Jahren gültigen Führerschein sowie eine Kreditkarte besitzen. Der europäische Führerschein wird in der Regel in Aruba anerkannt.

Was für Verkehrsregeln gibt es in Aruba bzw. was ist anders/besonders?

Auf Aruba herrscht Rechtsverkehr und es gelten internationale Verkehrszeichen.

 

ESSEN & TRINKEN

Kann man sich problemlos vegan/vegetarisch in Aruba ernähren?

Eine vegetarische Ernährungsweise ist auch in Aruba möglich. Viele Gerichte basieren auf Käse und lassen sich auch leicht ohne Fleisch herstellen. Das Restaurant „The Magic Mushroom Kitchen“ in Oranjestad bietet zudem viele leckere vegane und vegetarische Spezialitäten an. Weitere veganfreundliche Restaurants finden Sie auf der Seite Happy Cow.

Kann man Leitungswasser in Aruba trinken?

Das Leitungswasser Arubas ist trinkbar. Aruba besitzt die zweitgrößte Entsalzungsanlage der Welt.

Was sind typische Gerichte in Aruba?

  • sanger yena (Arubanische Würstchen)
  • scabechi (marinierter Fisch)
  • giambo (Suppe mit Okraschoten und Fisch)
  • sopi mondongo (Pansensuppe)
  • keri keri (geschmorter Fisch)
  • keshi yena (mit Würzfleisch geüllter Käseball)
  • pan bati (Arubanische Pfannkuchen)
  • funchi (Arubanische polenta)
  • bolita di keshi (Käsebällchen)

FREIZEIT & KULTUR

Kann man in der Karibik tauchen? Wo kann man besonders gut tauchen gehen?

Die Küsten Arubas bietet eine malerische Unterwasserwelt. Außerdem ist Aruba ist die ungeschlagene Nummer eins, wenn es ums Wracktauchen geht. Eine Liste mit den beliebtesten Tauchplätzen gibt es hier: http://www.erlebniswelt.com/erlebnis-weltweit/erlebnis-karibik/aruba/top-tauchplaetze-auf-aruba.html

Welche anderen Freizeitaktivitäten werden angeboten?

Nicht nur Tauchen und Schwimmen gehören zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten in Aruba, sondern sämtliche Wassersportarten wie Canyoning, Kanu- & Kajak-Touren, Rafting, Kitesurfen, Windsurfen, Jetskiing, Wasserski, Angeln, Hochseefischen, Bodyboarden, Segeln, Powerboat, Schnorcheln und vieles mehr. Kleine und große Wasserratten kommen im Morgan’s Island Waterpark, dem größten Wasserpark der Karibik, auf ihre Kosten.

Zu den Freizeitaktivitäten trockenen Fußes zählt ein ausgiebiger Hike in der Abgeschiedenheit des Arikok-Nationalparks, wo sehenswerte Felsformationen und Zeichnungen der Ureinwohner in Höhlen zu bestaunen sind. Hier befindet sich auch eines der wenigen erhaltenen Cunucu-Häuser, das einen Einblick in die Lebensbedingungen vor 200 Jahren vermittelt.

Was sollte man sich in Aruba auf jeden Fall ansehen?

Neben der tollen Landschaft mit ihren Felsformationen in Norden, bietet auf rund 18 Prozent der Inselfläche der Arikok Park, welcher mit Rad und Wanderwegen erschlossen ist, dem Besucher eine spannende Landschaft mit weißen Dünen, felsigen Küsten, Kakteen und großartige Höhlen.

Das Wahrzeichen Arubas ist der California Leuchtturm. Von hier aus können Sie einen herrlichen Blick über den westlichen Inselabschnitt genießen.

Ebenfalls sehenswert ist die Hauptstadt Oranjestad. Hier warten schöne Einkaufsstraßen, wunderschöne Häuse im Kolonialstil sowie eine einladende Uferpromenade mit dem einzigartigen floating Market auf Sie, wo Händler ihre Waren vom Boot aus anbieten.

Kann man in Aruba heiraten?

Wer in Aruba heiraten möchte, kann dies mithilfe verschiedenster Unternehmen realisieren. Diese übernehmen alle wichtigen Formalitäten für Sie. Alle Voraussetzungen für eine Hochzeit in Aruba finden Sie hier übersichtlich zusammengefasst: http://www.miss-solution.com/hochzeit-ratgeber/heiraten-im-ausland/heiraten-auf-aruba/

Welche besonderen Feiertage gibt es in Aruba?

  • 1. Januar Neujahr
  • 25. Januar Croe-Tag
  • Januar Beginn der Karnevalsaison
  • Anfang Februar Faschingsdienstag
  • Anfang Februar Aschermittwoch
  • Mitte März Fastenhalbzeit
  • 18. März Nationalfeiertag
  • März/April Ostern
  • 30. April Geburtstag der Königin
  • 1. Mai Tag der Arbeit
  • 14. Mai Christi Himmelfahrt
  • 25./26. Dezember Weihnachten