Haiti


Haiti ist ein Inselstaat der Großen Antillen, welcher gemeinsam mit der Dominikanischen Republik die Insel Hispaniola bildet. Der Staat hat eine Fläche von 27.750 Quadratkilometern und rund 10 Millionen Einwohner, die größtenteils afrikanischer Abstammung sind. Die Hauptstadt ist Port-au-Prince.

Neben dem Westen Hispaniolas umfasst Haiti auch vorgelagerte Inseln wie die Île de la Tortue, Île de la Gonâve und die kleine Île à Vache.

palmen karibik

KLIMA

Wie ist das Wetter in Haiti?

Haitis Klima ist tropisch und von stärkeren Temperaturunterschieden während des Tages, aber nur geringen Temperaturschwankungen im Jahresverlauf geprägt. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen in der Küstenregion über 30 Grad Celsius und steigen in den heißesten Monaten Juli und August auf rund 35 Grad. Auch in den kühleren Monaten Dezember bis Februar ist es auf der Insel noch immer etwa 31 Grad warm. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 22 und 25 Grad Celsius. In den Höhenlagen ist es kühler, mit Durchschnittstemperaturen zwischen 18 und 22 Grad Celsius.

Das Klima der Halbinsel wird durch die Passatwinde beeinflusst, die für zwei Hauptregenzeiten sorgen (April bis Mai/Juni und von August/September bis Oktober/November). Im Norden und Nordwesten Haitis regnet es nur im Sommer. Der meiste Regen fällt in der zentralen Hochebene sowie im Südwesten. Durchschnittlich regnet es an 99 Tagen im Jahr. Mit nur drei bis fünf Regentagen pro Monat sind die Monate Dezember bis Februar besonders trocken.

Haiti liegt im Hurrikan-Gürtel, wobei die Wahrscheinlichkeit für einen tropischen Wirbelsturm am höchsten in den Monaten von August bis Oktober ist. Bei Hurrikanen in den Jahren 2004 und 2008 kamen insgesamt fast 4.000 Menschen zu Tode. Auch Erdbeben kommen auf der Insel vor. Das letzte schwere Erdbeben ereignete sich im Jahr 2010.

Wann ist die beste Zeit, um nach Haiti zu fahren?

Die beste Reisezeit für Haiti liegt in der Trockenzeit, also in den Monaten Juni und Juli oder Dezember bis März. Während der Regenzeit kann es zu starken Regenfällen kommen, die die Straßen unpassierbar machen. Auch zur Hurrikan-Saison sollten Reisen gemieden werden.

Besonders beliebt sind Reisen zum Karneval, der jedes Jahr im Februar bzw. März stattfindet. In dieser Zeit sind die Temperaturen angenehm, aber die Insel auch entsprechend voll.

Wie warm ist das Wasser in Haiti?

Aufgrund der Nähe zum warmen Golfstrom beträgt die Wassertemperatur das ganze Jahr über mindestens 25 Grad Celsius.

 

SPRACHE

Welche Sprache wird in Haiti gesprochen?

Die offiziellen Amtssprachen Haitis sind Haitianisch und Französisch. Letzteres hat besonders als Zweit- und Bildungssprache größere Bedeutung. Haitianisch ist eine Kreolsprache mit Einflüssen aus Französisch, Englisch, Spanisch und westafrikanischen Sprachen.

Eine weitere Sprache – Langaj – hat ausschließlich religiöse Bedeutung. Sie wird auch als Haitian Voodoo Culture Language bezeichnet.

Spanisch wird teilweise verstanden und von einigen Einwohnern als Zweit- oder Drittsprache gesprochen. Daneben wird in Touristengebieten häufig auch Englisch gesprochen.

Wird in Haiti deutsch gesprochen?

Deutschkenntnisse sind in Haiti eher nicht verbreitet. Allerdings gibt es vor allem nach den schweren Naturkatastrophen der vergangenen Jahre zahlreiche gemeinnützige Vereine, in denen auch Ärzte und Freiwillige aus Deutschland tätig sind.

 

FLUG

Wie lange fliegt man nach Haiti?

Wer von Deutschland nach Haiti reisen will, muss mit Flugzeiten von mindestens 17 Stunden rechnen. Grund dafür sind mindestens ein bis zwei Zwischenstopps in Miami, Madrid oder Paris.

Wie teuer ist der Flug?

Last-minute-Flüge nach Haiti und zurück kosten durchschnittlich zwischen 1.200 und 1.300 Euro. Frühbucher zahlen zwischen 800 und 900 Euro für einen Hin- und Rückflug.

Von wo kann ich fliegen?

Nach Haiti kommen Sie grundsätzlich von allen größeren deutschen Flughäfen, die London, Madrid, Paris oder die USA anfliegen. Von New York oder Miami gibt es zahlreiche Anschlussflüge nach Haiti.

Welche sind die internationalen Flughäfen?

In Haiti gibt es zwei internationale Flughäfen, den Aéroport Toussaint Louverture International sechs Kilometer nördlich von Port-au-Prince und den Aéroport International in Cap-Haïtien.

Gibt es Direktflüge?

Derzeit gibt es keine Direktverbindungen von Deutschland nach Haiti.

 

FORMALITÄTEN

Wo befindet sich das Konsulat/die Botschaft in Haiti?

Die deutsche Botschaft in Port-au-Prince nimmt außer Nothilfe für deutsche Staatsangehörige keine konsularischen Aufgaben wahr. Für die Erledigung aller anderen konsularischen Aufgaben ist grundsätzlich die deutsche Botschaft in Santo-Domingo in der Dominikanischen Republik zuständig. Die Adresse der deutschen Botschaft lautet:

Ambassade de la République fédérale d’Allemagne
No. 2, Impasse Claudinette, Bois Moquette
Pétion-Ville / Port-au-Prince, Haiti

Telefon: +509 2949 0202, +509 3477 4701
E-Mail: info@port-au-prince.diplo.de

Daneben gibt es ein Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Cap-Haïtien. Dieses erreichen Sie unter folgender Anschrift:

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne, B.P. 10
Cap-Haïtien Rue 11 A, Cap-Haïtien

Telefon: +509 22 62 23 44, +509 22 62 03 81
Fax: +509 22 62 07 99
E-Mail: cap-haitien@hk-diplo.de

Was für Reisedokumente braucht man für Haiti? Pass? Ausweis? Gültigkeit?

Wer nach Haiti reisen will, benötigt einen Reisepass, der mindestens sechs Monate über das Einreisedatum hinaus gültig ist und ein Rück- oder Weiterflugticket. Auch Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.

Wer über die USA ein- oder ausreist, benötigt zudem eine ESTA-Genehmigung.

Welche Einreise- und Ausreisebestimmungen gibt es in Haiti?

Bei der Ausreise ist eine Flughafengebühr von 25 US-Dollar plus 10 Gourde Sicherheitspauschale zu zahlen. Bei der Ankunft in Haiti muss zudem ein Einreiseformular ausgefüllt und bei der Ausreise wieder vorgelegt werden. Für diese Einreisegenehmigung wird eine Gebühr von 30 US-Dollar erhoben. Wer auf dem Landweg über die Dominikanische Republik einreist, muss eine Einreisegebühr von 10 US-Dollar bezahlen.

Haiti gehört zu den Ländern, die ein präventives Einreiseverbot für Reisende aus Ländern verhängt haben, die von der Ebola-Epidemie betroffen sind. Diese gelten auch dann, wenn der Reisende nicht direkt aus einem Ebola-Land einreist.

Wie lange darf ich mich in Haiti aufhalten?

Ohne Visum darf man sich als deutscher Staatsbürger 90 Tage in Haiti aufhalten.

 

GESUNDHEIT & SICHERHEIT

Was für Impfungen benötige ich in Haiti? Sonstige Medizin?

Obwohl es keine vorgeschriebenen Impfungen für die Einreise nach Haiti gibt, sollte ein Impfschutz gegen Cholera, Hepatitis A und B sowie Tollwut in Anbetracht gezogen werden, insbesondere bei Kindern und Langzeitaufenthalten. Daneben wird eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber von allen Reisenden verlangt, die innerhalb von sechs Tagen nach Aufenthalt in einem von der WHO ausgewiesenen Infektionsgebiete einreisen wollen.

Weitere Risiken gehen von Malaria, Dengue-Fieber, Filariose und der durch Stechmücken übertragene Virusinfektion Chikungunya aus. Ein wirksamer Insektenschutz sollte in der Reiseapotheke also nicht fehlen. Viele einheimische Fluggesellschaften desinfizieren die Kabinen mit Insektengift, weshalb insbesondere Allergiker und Asthmatiker eventuell einen geeigneten Atemschutz benötigen.

Außerhalb Afrikas ist Haiti das Land mit der höchsten Rate an HIV-Infizierten. Knapp die Hälfte aller Menschen mit HIV oder AIDS in der Karibik lebt in Haiti. Besondere Gefahren bergen ungeschützte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen.

Wie gut ist die medizinische Versorgung in Haiti? Wo gibt es Krankenhäuser?

Vor allem nach dem Hurrikan und Erdbeben sind die medizinischen Einrichtungen in Haiti begrenzt und die hygienischen Verhältnisse ungenügend. Auch die medizinische Notfallversorgung (z.B. Ambulanzdienste, Intensivstationen) ist ebenfalls nicht flächendeckend gewährleistet, besonders in den ländlichen Gebieten.

Eine Liste aller Krankenhäuser in Haiti finden Sie hier: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_hospitals_in_Haiti.

Brauche ich eine spezielle Auslandskrankenversicherung in Haiti?

Da die medizinischen Einrichtungen begrenzt sind und nicht dem europäischen Standard entsprechen, wird der Abschluss einer Reisekrankenversicherung mit Rückholversicherung dringend empfohlen.

Wie hoch ist die Kriminalitätsrate in Haiti?

Laut Auswärtigem Amt ist die Kriminalitätsrate in Haiti sehr hoch. Aktuelle Sicherheitsinformationen finden sich unter http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Startseite_node.html. Vor allem in den beiden Großstädten Port-au-Prince (besonders in den Vierteln Cité Soleil, Martissant, Carrefour, Bel Air, Cíté Militaire, Jean-Marie Vincent) und Cap-Haïtien sind alleinreisende Ausländer bevorzugte Opfer und werden teils gezielt ausgeraubt. Wertsachen sollten daher nicht offen gezeigt oder gleich im Hotelsafe verstaut werden. Nach Einbruch der Dunkelheit ist ebenfalls Vorsicht geboten.

 

FINANZEN

Wie kann man in Haiti bezahlen?

Die offizielle Währung in Haiti ist die Haitianische Gourde (HTG), die in 100 Centimes unterteilt ist. Daneben wird der US-Dollar fast überall angenommen.

Gängige Kreditkarten werden nur in größeren Hotels der Hauptstadt, ansonsten nur selten akzeptiert. Einzelheiten erhalten Sie vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte. Informieren Sie sich zudem über die Nutzungsmöglichkeiten Ihrer EC-Karte.

Eine weitere Zahlungsmöglichkeit bieten Reiseschecks in US-Dollar, die vor allem in Banken akzeptiert werden.

Wo kann man in Haiti Geld umtauschen?

US-Dollar werden überall gewechselt und als Zahlungsmittel anerkannt. Andere Fremdwährungen wie Euros können nur in einigen Banken gewechselt werden. Die Öffnungszeiten sind von montags bis freitags von 09.00 bis 16.00 Uhr. Einige Banken öffnen auch samstagvormittags.

Wie viel Trinkgeld ist in Haiti üblich?

Hotels und Restaurants berechnen zehn Prozent. Taxifahrer erwarten kein Trinkgeld.

Welche Zollbestimmungen gelten bei der Ein- und Ausreise?

Folgende Artikel können im Handgepäck zollfrei von Personen ab 18 Jahren nach Haiti eingeführt werden:

  • 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 1 Kilogramm Tabak
  • 1 Liter Spirituosen
  • Eine angemessene Menge Parfüm und Eau de Toilette für den persönlichen Gebrauch
  • Neue Waren für den persönlichen Gebrauch bis zu einem Gesamtwert von 200 US$ pro Jahr

Geschenke sind zollpflichtig. Nicht importiert werden dürfen Schusswaffen, Kaffee, Streichhölzer, Methylalkohol, Schweinefleisch sowie jegliche Fleischprodukte aus Brasilien und der Dominikanischen Republik.

 

TECHNIK

Welche Steckdosen, Stromanschlüsse und Stromstärken gibt es in Haiti?

Die gängige Stromstärke in Haiti beträgt 110 Volt (60 Hz), allerdings herrschen regionale Unterschiede. Die Mitnahme eines Mehrfachadapters wird empfohlen.

Funktioniert mein Handy und Internet in Haiti?

Vor ein paar Jahren wurde in Haiti ein GSM-Netz eingeführt. Viele deutsche Mobilfunkanbieter haben Roaming-Verträge mit Haiti abgeschlossen, weshalb Ihr Handy mit Internet grundsätzlich auch dort funktioniert. Genaue Informationen über Kosten und Netzabdeckung erhalten Sie bei Ihrem Anbieter.

Die internationale Vorwahl nach Haiti lautet: +509.

Wie gut ist das WLAN-Netz ausgebaut?

Obwohl es auf der Halbinsel Internet und WLAN gibt, ist die Telekommunikation gerade in den ländlichen Gebieten stark eingeschränkt. In größeren Städten gibt es Internetcafés. Die meisten Hotels stellen WLAN kostenfrei zur Verfügung.

Welche Zeitzonen gibt es in Haiti?

In Haiti gilt die Eastern Standard Time mit einer Differenz von minus sechs Stunden zur deutschen Sommerzeit.

 

VERKEHR

Wie gut ist der öffentliche Nahverkehr?

Von Port-au-Prince verkehren Fernbusse nach Cap-Haïtien, Hinche, Jacmel, Jérémies, Les Cayes und Port de Paix. Es gibt Busverbindungen in die Dominikanische Republik. Allerdings sind die Abfahrten unregelmäßig.

Ein besonderes Highlight in Haiti sind die farbenfrohen Tap-Tap-Busse, die aus umgebauten LKW-Chassies mit bunt bemalten Holzaufbauten bestehen und ebenfalls zwischen Port-au-Prince und den Provinzstädten verkehren.

Zwischen den Inseln verkehren Kleinflugzeuge und Fähren.

Was für einen Führerschein brauche ich in Haiti?

Wer in Haiti ein Auto mieten will, benötigt einen internationalen Führerschein und muss mindestens 23 Jahre alt sein. Wenn die Bezahlung nicht über die Kreditkarte läuft, ist in den meisten Fällen eine Kaution von 500 US-Dollar fällig.

Was für Verkehrsregeln gibt es bzw. was ist anders/besonders?

Die Straßen Haitis sind häufig in schlechtem Zustand, weshalb selbst für kleinere Strecken mehr Zeit eingeplant werden muss. Für Überlandfahrten sollte man genügend Verpflegung und Getränke sowie eine Erste Hilfe Ausrüstung mitnehmen, da es entlang der Nationalstraßen keine Notfalltelefone oder Krankenhäuser gibt.

Ebenfalls zu beachten ist, dass es auf den Landstraßen fast keine Ortsbeschilderungen vorhanden sind. In der Hauptstadt und anderen Ortschaften fallen die Ampeln häufig aus. Vor Nachtfahrten wird wegen der Gefahr von Unfällen und Überfällen abgeraten. In Haiti herrscht Rechtsverkehr.

 

ESSEN & TRINKEN

Kann man sich problemlos vegan/vegetarisch in Haiti ernähren?

Viele Gerichte der haitianischen Küche sind von Natur aus vegetarisch oder sogar vegan. Eine Übersicht der bekanntesten fleischfreien Gerichte finden Sie hier:
http://recipes.wikia.com/wiki/Category:Haitian_Vegetarian.

Außerdem gibt es einige vegetarische und vegane Restaurants. Adressen finden Sie auf Happy Cow.

Was sind typische Gerichte in Haiti?

  • Diri ak djon-djon (Reis mit Pilzen)
  • Pois (Erbsen oder Bohnen als Gemüsebeilage)
  • Djon-Djon Pilze (kleine schwarze Pilze, die den Gerichten Aroma und die unverkennbare Farbe verleiht)
  • Poulet creole/Poulet Rôti à la Haiti (Hähnchen in pikant gewürzter heller Sauce)
  • Tasse (gegrilltes Putenfleisch in Currymarinade)
  • Griot (gedünstetes Schweinefleisch in Limonensaft)
  • Gruau (mit frischem Piment scharf angebratenes Schweinefleisch)
  • Brouchette de Fillet (Rindfleischspieß gemischt mit halbierten Zwiebeln)
  • Sauce Ti-Malice (scharfe Sauce, die zu vielen Gerichten gereicht wird)
  • Sauce Coquimol (Kokossauce)
  • Langouste à la creole (kleingeschnittene Languste, die zusammen mit verschiedenen Gemüsen gedünstet wird)
  • Lambi (pikant gekochtes Fleisch der Conchmuscheln)
  • Bananes frites à la Haitienne (frittierte Bananenscheiben)
  • Assiette de Fruits (Schale tropischer Fruchtstücke)

Kann man Leitungswasser in Haiti trinken?

Leitungswasser sowie durch Leitungswasser hergestellte Eiswürfel in Drinks sollten gemieden werden. Wasser sollte generell vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden bzw. abgepackt gekauft werden, da ein erhöhtes Risiko für Darminfektionen besteht.

 

FREIZEIT & KULTUR

Kann man in Haiti tauchen? Wo kann man besonders gut tauchen gehen?

Haiti ist besonders beliebt bei Tauchanfängern, aber auch bei Fortgeschrittenen. Die Gewässer rund um die Halbinsel bieten, neben einer nahezu unberührten Unterwasserwelt, nur minimale Strömungen, warmes Wasser, moderate Tiefen und eine ordentliche Sicht. Außerdem kann man hier abseits von Massentourismus tauchen, da die Tauchplätze keine Namen haben und nicht markiert sind.

Haitis Unterwasserwelt ist gekennzeichnet durch weite Seegraswiesen, große Korallenblöcke mit mächtigen Fächerkorallen, riesige Schwämme, interessante Kleintierarten und einen großen Fischreichtum. Große Fische und Fischschwärme sind hier eher selten anzutreffen. Die meisten Tauchgründe sind in nur wenigen Minuten mit dem Boot erreichbar. So auch das Zombie Hole in Amani, ein 137 Meter tiefes Loch in dem der einzigartige Elephant Ear Sponge (Elefantenohrenschwamm) zu finden ist, der als größter Schwamm der Welt gilt.

Die besten Tauchplätze liegen bei den Les Arcadins und vor der Île de la Gonâve.

Welche anderen Freizeitaktivitäten werden angeboten?

Obwohl Haiti über mehr als 1.700 Kilometer Karibikküste verfügt, sind nur einige wenige Regionen touristisch erschlossen und eignen sich für einen Badeurlaub. Wassersport ausüben und baden kann man am besten im Nordwesten, wo sich auch der Hafen Labadee befindet, der regelmäßig zum Landgang auf Kreuzfahrten angesteuert wird.

Wer den Süden der Insel erkunden will, kann dies bei einem zweistündigen Ausflug auf der gut ausgeschilderten Bergstraße nach Jacmel entlang einer atemberaubenden Landschaft tun. Auch die Südküste Haitis bietet zahlreiche Strände. In dieser bergigen Region befindet sich die Stadt Kenscoff, die auch bei den Einheimischen ein beliebter Urlaubsort ist.

Sportfreunde können sich in Haiti beim Drachenfliegen, Paddeln oder Tauchen vergnügen. Auch beliebt bei Einheimischen und Touristen sind Töpferkurse oder das Helfen bei der Olivenernte.

Stadtbesichtigungen bieten sich vor allem in Port-au-Prince, Carrefour, Cap-Haïtien und Pétionville an. Letzteres verfügt über ein buntes Nachtleben und ist bei Partygängern besonders populär.

Kann man in Haiti heiraten?

Haiti ist ein beliebtes Hochzeitsziel für Einheimische und Touristen aus aller Welt. Hier kann man nicht nur vor einer atemberaubenden Kulisse heiraten, sondern auch noch extrem kostengünstig.

Alle wichtigen Informationen zum Heiraten in Haiti finden Sie in englischer Sprache unter folgendem Link: http://haitist.com/getting-married-in-haiti-everything-you-need-to-know/.

Was sollte man sich in Haiti auf jeden Fall ansehen?

Obwohl Haiti einst eine der reichsten Kolonien der Neuen Welt war, gilt es heute als eines der ärmsten Länder weltweit. Die schweren Hurrikane und Erdbeben in der jüngsten Vergangenheit forderten tausende Menschenleben und machten Millionen von Menschen obdachlos. Von Touristen wird Haiti daher meist im Zuge von Kreuzfahrten besucht, die am Privatstrand von Labadee bei Cap-Haïtien anlegen.

In Cap-Haïtien im Norden der Insel landete einst Kolumbus mit seinem Schiff Santa Maria, dessen Wrack heute ganz in der Nähe zu bestaunen ist. Ebenfalls Nahe bei Cap-Haïtien befinden sich eine Zitadelle und die Ruinen des Palastes Sanssouci.

40 Flugminuten von Cap-Haïtien entfernt befindet sich die Hauptstadt Port-au-Prince. Die Stadt besticht durch die Mischung verschiedener Baustile und krassen Kontrasten. So findet sich beispielsweise das Hotel Trianon aus Graham Greenes Roman „Die Stunde der Komödianten“ mitsamt einem wunderschönen tropischen Garten inmitten eines heruntergekommenen Stadtteils.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der Markt Marché de Fer, die beiden Kathedralen, das Kunstmuseum, die Statue des Unbekannten Sklaven und natürlich die Häuser und Villen aus der Jahrhundertwende.

Der Hügelvorort Pétionville ist ruhiger und bietet einige der besten Restaurants, Galerien und Nachtklubs der Stadt. Der Ort ist von dem Erdbeben in 2010 weitestgehend verschont geblieben und zählt als einer der wohlhabendsten Orte Haitis. Hier wohnen auch viele Mitarbeiter der internationalen Hilfsorganisationen.

Vor allem für Tierfreunde interessant ist die Kuh-Insel Île à Vache im Südwesten Haitis, wo zahlreiche Bauern mit ihren Kühen ansässig und im Meer schwimmende Kühe keine Seltenheit sind.

Wer im Februar oder März in Haiti ist, sollte sich auf keinen Fall den Karneval entgehen lassen, der von den Einwohnern als Mardi Gras bezeichnet wird. Rund um die Insel finden in dieser Zeit bunte Paraden sowie Straßenfeste mit Tanz, Gesang und leckerem Essen statt. Der Hauptaustragsplatz des Karnevals ist in Port-au-Prince.

Weitere wichtige Veranstaltungen sind das Rara, eine traditionelles Musik-Festival, sowie der etwas kleinere Kanaval de Fleur, der jedes Jahr im Juli stattfindet.

Welche besonderen Feiertage gibt es in Haiti?

  • Januar Unabhängigkeitstag
  • Januar Tag der Ahnen
  • Februar/März Karneval
  • März/April Ostern
  • April Pan-Amerika-Tag
  • Mai Tag der Arbeit
  • Mai Flaggentag
  • Mai 2015 Christi Himmelfahrt (Ascension)
  • Juni 2015 Fronleichnam
  • August Mariä Himmelfahrt
  • Oktober Todestag von Dessalines
  • Oktober Tag der Vereinten Nationen
  • November Allerheiligen (Toussaint)
  • November Allerseelen
  • November Gedenktag an die Schlacht von Vertière
  • Dezember Weihnachten (Noël)