Saba


Saba ist mit 13 Quadratkilometern die kleinste bewohnte Insel der ehemaligen Niederländischen Antillen und seit Oktober 2010 eine der drei BES-Inseln (Bonaire, Sint Eustatius und Saba).

Die Insel ist eine Besondere Gemeinde (bijzondere gemeente) der Niederlande in der östlichen Karibik und hat etwa 2.000 Einwohner, die ihre Insel gerne „The unspoiled queen“ (die unberührte Königin) nennen. Die Hauptstadt ist The Bottom, auch bekannt als Leverock.

karibik strand wellen

© FreeIamges/gabriel bulla

KLIMA

Wie ist das Wetter in Saba?

Das Klima auf Saba ist, wie bei allen Inseln über dem Winde, tropisch warm und gemäßigt durch kühle Passatwinde aus nordöstlichen Richtungen. Die Tagestemperaturen liegen im Durchschnitt zwischen 21 und 29 Grad Celsius, die Nachttemperaturen zwischen 18 und 24 Grad. An der Spitze des Mount Scenery sind die Temperaturen niedriger. Bei Wanderungen ins Landesinnere sollte eine Jacke mitgenommen werden.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt in Saba rund 26 Grad Celsius. An Winterabenden kann die Temperatur bis auf 16 Grad fallen. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt rund 1.000 Millimeter und fällt deutlich höher aus als auf den südlichen Karibikinseln. Von Dezember bis Juni ist es überwiegend trocken und die meisten Niederschläge fallen im Spätsommer und Herbst.

Die Gefahr von tropischen Wirbelstürmen ist in den Monaten September und Oktober am höchsten. Aktuelle Informationen rund um Wirbelstürme in der Karibik erhalten Sie auf der Seite http://stormcarib.com/.

Wann ist die beste Zeit, um nach Saba zu fahren?

Saba ist eine der wenigen Inseln der Kleinen Antillen, wo ein Besuch in den Monaten Juli bis September am angenehmsten ist. Wegen der gleichbleibenden warmen Temperaturen lohnt sich ein Besuch fast das ganze Jahr über.

Aufgrund der erhöhten Gefahr durch Wirbelstürme sind die meisten Hotels in den Monaten September und Oktober geschlossen.

Wie warm ist das Wasser in Saba?

Die durchschnittliche Wassertemperatur in Saba beträgt etwa 26 Grad Celsius. Die maximalen Temperaturen betragen 28 Grad, die minimalen 23 Grad.

Da die Insel von hohen Steilküsten umgeben ist, gibt es in Saba keine Sandstrände.

 

SPRACHE

Welche Sprache wird in Saba gesprochen?

Die offizielle Amtssprache Sabas ist Niederländisch. Auch Englisch wird von allen Inselbewohnern gesprochen und ist als Schulsprache vorherrschend. Fünf Prozent der Bevölkerung spricht Spanisch und etwa ein Prozent die Kreolsprache Papiamentu.

Wird in Saba deutsch gesprochen?

Deutschkenntnisse sind auf der kleinen Insel eher nicht verbreitet.

 

FLUG

Wie lange fliegt man nach Saba?

Wer nach Saba reist, muss mit Flugzeiten von mindestens zehn Stunden rechnen. Die Anreise aus Europa läuft immer über St. Maarten, von dort aus kann die Insel mit der lokalen Fluglinie Winair in wenigen Minuten erreicht werden. Daneben bestehen auch Fährverbindungen.

Wie teuer ist der Flug?

Bei Flügen von Deutschland nach Saba und zurück müssen Sie etwa 1.000 Euro einkalkulieren. Dieser Preis setzt sich zusammen aus dem Flugticket nach Sint Maarten (800 bis 900 Euro), sowie von Sint Maarten nach Saba (100 bis 200 Euro).

Von wo kann ich fliegen?

Saba erreichen Sie über viele andere Karibikinseln, sowie aus Europa von Frankreich, den Niederlanden oder Großbritannien.

Welche sind die internationalen Flughäfen?

Saba verfügt über einen kleinen Flughafen, dem Juancho E. Yrausquin Airport mit einer 400 Meter kurzen Start- und Landebahn. Diese gilt als eine der kürzesten kommerziell genutzten Runways der Welt. Über diesen Flughafen werden nur Regionalflüge abgewickelt.

Gibt es Direktflüge?

Derzeit gibt es keine Direktflüge nach Saba. Die karibische Fluggesellschaft Winair fliegt Saba regelmäßig von den Nachbarinseln Sint Maarten und Sint Eustatius aus an. Die Flugzeit beträgt 15 Minuten.

 

FORMALITÄTEN

Wo befindet sich das Konsulat/die Botschaft in Saba?

Saba unterhält keine eigenen Auslandsvertretungen.

Deutsche Honorakonsulate gibt es in Oranjestad in Aruba sowie in Willemstad in Curaçao.

Was für Reisedokumente braucht man für Saba? Pass? Ausweis? Gültigkeit?

Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen für den Aufenthalt in Saba einen gültigen Reisepass sowie ein Rück- oder Weiterflugschein.

Kinder in Begleitung der Eltern müssen in einem Reisepass eingetragen sein oder über einen Pass mit Lichtbild verfügen. Unbegleitete Kinder benötigen einen eigenen Reisepass mit Lichtbild.

Welche Einreise- und Ausreisebestimmungen gibt es in Saba?

Bei der Ausreise innerhalb der Windward Inseln (Inseln über dem Winde) ist eine Flughafengebühr in Höhe von fünf US-Dollar zu entrichten. Zu allen anderen Zielen beträgt die Gebühr 20 US-Dollar.

Für alle Haustiere (Hunde, Katzen, Papageien und Sittiche) wird ein maximal 14 Tage altes Gesundheitszeugnis benötigt, das bestätigt, dass das Tier gesund ist. Katzen und Hunde brauchen zusätzlich ein maximal 30 Tage altes Tollwutimpfzertifikat. Die Tiere müssen zudem durch einen Microchip gekennzeichnet sein.

Wie lange darf ich mich in Saba aufhalten?

Ohne Visum darf man sich 90 Tage in Saba aufhalten.

 

GESUNDHEIT & SICHERHEIT

Was für Impfungen benötige ich in Saba? Sonstige Medizin?

Bis auf eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber sind keine Impfungen für den Aufenthalt in Saba vorgeschrieben. Diese wird von allen Reisenden verlangt, die über sechs Monate alt sind und innerhalb von sechs Tagen nach Aufenthalt in einem von der WHO ausgewiesenen Infektionsgebiete einreisen. Davon befreit sind Reisende, die den Transitraum in den Infektionsgebieten nicht verlassen haben sowie Transitpassagiere, die auf Saba den Flughafen nicht verlassen.

Auch Hepatitis A und Hepatitis B kommen in Saba vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird daher generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte vor allem bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Aufgrund der hohen Niederschläge sind Stechmücken besonders während der Regenzeit häufig. Ein wirksamer Mückenschutz sollte also in der Reiseapotheke nicht fehlen.

Wie gut ist die medizinische Versorgung in Saba? Wo gibt es Krankenhäuser?

In der Hauptstadt The Bottom gibt es ein Krankenhaus, das A.M. Edwards Medical Center. Das Krankenhaus bietet eine Notfallstation, die rund um die Uhr geöffnet ist, einer Ambulanz, Radiologie und Abteilung für Allgemeinmedizin. Regelmäßig kommen Ärzte verschiedenster Fachbereiche zur Aushilfe hinzu.

Daneben gibt es die Saba University School of Medicine. An der privaten Universität studieren rund 300 Studenten, die vorwiegend aus Amerika, Kanada oder den Niederlanden kommen. Die Einrichtung befindet sich ebenfalls in The Bottom.

Brauche ich eine spezielle Auslandskrankenversicherung in Saba?

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung sowie einer Reiserückholversicherung wird für einen längeren Aufenthalt in Saba auf jeden Fall empfohlen.

Wie hoch ist die Kriminalitätsrate in Saba?

Kriminalität ist auf Saba praktisch nicht vorhanden. Häuser und Autos werden von den Einheimischen so gut wie nie verschlossen.

 

FINANZEN

Wie kann man in Saba bezahlen?

Die offizielle Währung Sabas ist der US-Dollar, der am 1. Januar 2011 den Antillen-Gulden als gesetzliches Zahlungsmittel auf der Insel ablöste. Kreditkarten werden in den Hotels und Tauchgeschäften angenommen, ebenso wie Reiseschecks in US-Dollar.

Wo kann man in Saba Geld umtauschen?

Geld kann in Saba in den Bankfilialen umgetauscht werden. Die RBC Bank befindet sich in Windwardside, die WIB in The Bottom. Beide Banken haben unter der Woche von 8:30 bis 15:30 Uhr geöffnet.

Wie viel Trinkgeld ist in Saba üblich?

In Hotelrechnungen sind bereits fünf Prozent Steuern sowie 10 bis 15 Prozent Bedienpauschale (service charge) enthalten und ersetzen somit das Trinkgeld. In Gasthäusern und Restaurants werden normalerweise 20 Prozent Steuern auf die Rechnungen aufgeschlagen.

Taxifahrer und Reiseführer freuen sich über ein kleines Trinkgeld, das im Ermessen des Besuchers liegt. Kellner oder andere Dienstleister erwarten in Saba ein Trinkgeld in Höhe von 10 bis 15 Prozent des Rechnungsbetrages.

Welche Zollbestimmungen gelten bei der Ein- und Ausreise?

Folgende Artikel können zollfrei von Personen ab 18 Jahren nach Saba eingeführt werden:

200 Zigaretten oder 100 Zigarillos (zu je 3 Gramm) oder 50 Zigarren oder 250 Gramm Tabak;
2 Liter alkoholische Getränke;
Parfüm für den persönlichen Gebrauch.

Die Ein- und Ausfuhr von Währungen unterliegt keinen Beschränkungen. Nicht eingeführt werden dürfen Lederwaren aus Haiti sowie Silbermünzen aus Suriname oder den Niederlanden.

 

TECHNIK

Welche Steckdosen, Stromanschlüsse und Stromstärken gibt es in Saba?

Ab 1970 wurde Saba vollständig mit Elektrizität versorgt. Die Stromstärke beträgt 110 bzw. 220 Volt und entspricht dem US-Standard. Ein entsprechender Adapter wird benötigt.

Funktioniert mein Handy und Internet in Saba?

Das Handy- und WLAN-Netz ist auf der ganzen Insel gut ausgebaut. Wi-Fi gibt es in den meisten Bars und Hotels. Außerdem gibt es ein Internet-Café.

Auf der Insel gibt es analoge Mobilfunknetze, die nicht GSM-Mobiltelefonen kompatibel sind. Ein GSM-Mobilfunknetz befindet sich in Planung.

Die internationale Vorwahl nach Saba lautet: +5994.

Welche Zeitzonen gibt es in Saba?

In Saba gilt die Atlantic Standard Time. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt im Sommer minus sechs, im Winter minus fünf Stunden.

 

VERKEHR

Wie gut ist der öffentliche Nahverkehr?

Öffentliche Verkehrsmittel gibt es auf der Insel nicht. Die beste Möglichkeit, um sich in Saba zu bewegen bieten Mietwagen, Taxis oder Mitfahrgelegenheiten.

Am Hafen Leo A. Chance Pier in der Fort Bay gibt es regelmäßige Verbindungen zur Nachbarinsel Sint Maarten und Ankerplätze für Segel- und Motorboote.

Was für einen Führerschein brauche ich in Saba?

Der nationale bzw. deutsche Führerschein wird in Saba akzeptiert. Dieser muss mindestens ein Jahr alt sein. Das Mindestalter für das Mieten eines Fahrzeuges beträgt 25 Jahre. Gemietet werden können Autos und Jeeps, Motorräder gibt es nicht,

Was für Verkehrsregeln gibt es bzw. was ist anders/besonders?

Auf Saba gibt es eine einzige Straße, die 1938 gebaut und 20 Jahre später fertiggestellt wurde. Die Straße wird von den Einheimischen „The Road“ genannt. Die Hauptstraße ist 14,5 Kilometer lang und durchquert fast die gesamte Insel. Besonders ist, dass die Sabanesen selbst für kürzeste Fahrten ihr Auto nutzen, sodass in den Ortschaften teilweise ein regelrechter Verkehrsstau herrscht.

Auf der Insel herrscht Rechtsverkehr. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 40 Km/h auf Landstraßen und 20 Km/h in Ortschaften. Die einzige Tankstelle befindet sich in Fort Bay und hat montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

 

ESSEN & TRINKEN

Kann man sich problemlos vegan/vegetarisch in Saba ernähren?

Die Küche Sabas bietet eine Vielzahl an Gerichten mit frischem Gemüse. Das Nationalgericht ist die Callaloo-Suppe, die es in vielen, mitunter auch vegetarischen Varianten gibt. Als Dessert werden zumeist frische Früchte aus der Region, wie Mangos, Papayas, Feigen und Bananen angeboten.

Die meisten Restaurants und Bars schließen in Saba gegen Mitternacht.

Was sind typische Gerichte in Saba?

  • Nationalgericht Lammcurry
  • Callaloo (Karibische Suppe)
  • Ziegen-Curry
  • Breadfruit (Brotfrucht)
  • Soursop-Eiscreme (Eis aus Stachelannone)

Kann man Leitungswasser in Saba trinken?

Das Leitungswasser auf der Insel kommt aus Regenauffangbecken und ist generell genießbar. In den Supermärkten gibt es Quellwasser in Flaschen oder Kanistern zu kaufen. Eine Meerwasserentsalzungsanlage ist derzeit im Bau.

 

FREIZEIT & KULTUR

Kann man in Saba tauchen? Wo kann man besonders gut tauchen gehen?

Saba Haupteinnahmequelle schöpft sich aus dem Tauch- und Ökotourismus der Insel. Die bunte Unterwasserwelt mit riesigen Korallenriffen wird durch den 1987 ins Leben gerufenen Saba National Marine Park sowie durch strenge Gesetze vor Umweltzerstörung bewahrt und ist ein attraktives Ziel für Taucher.

Rund um die Insel gibt es 26 ausgewiesene Tauchreviere. In Windwardside gibt es beispielsweise das Saba Divers, eine Tauchbasis unter deutscher Leitung.

Welche anderen Freizeitaktivitäten werden angeboten?

Die vulkanische Insel besteht zum größten Teil aus dem Vulkan Mount Scenery, dessen höchster Gipfel fast 900 Meter in die Höhe ragt und damit die höchste Erhebung des Königreichs der Niederlande markiert. Zudem gibt es auf Saba einen artenreichen Regenwald, der durch zahlreiche Wanderwege gut erschlossen ist. Zum Gipfel des Mount Scenery führt ein Weg aus über 1.000 Steinstufen durch den Regenwald.

Die Insel wird von Steilküsten umsäumt. Natürliche Strände gibt es nicht. Wer sich die Zeit dennoch in Wassernähe vertreiben will, kann die etwa 250 Meter nördlich von Saba liegende, unbewohnte Insel Green Island besuchen. Die felsige Insel ist ein Naturparadies, in dem zahlreiche tropische Pflanzen wachsen. Einen Einblick in die Artenvielfalt Sabas erhalten Sie im Inselnorden im Saba National Park.

Spazieren, Essen und Einkaufen kann man in Saba am besten in den Dörfern Fort Bay im Südwesten der Insel, Hell’s Gate, der Hauptstadt The Bottom sowie in Windwardside. Windwardside liegt beinahe in der Inselmitte auf halben Wege zwischen Flugplatz und Hafen und ist der größte Ort der Insel. Hier finden sich auch die meisten Geschäfte, darunter eine Mini-Mall und etliche Läden, in denen man handgefertigte Spitzenarbeiten, Batikstoffe und Stoffdrucke kaufen kann.

Kann man in Saba heiraten?

Saba gilt als beliebtes Reiseziel für Heiratswillige und Honeymooner. Auf der offiziellen Tourismus-Seite des Landes finden Sie detaillierte Informationen rund um Ihre Traumhochzeit. Weitere Infos gibt es auf unserer Seite Hochzeitsreisen Karibik.

Was sollte man sich in Saba auf jeden Fall ansehen?

Die Ruinen der ersten Siedlung, die 1640 gegründet wurde, befinden sich in der Bucht Tent Bay und können im Süden der Insel besichtigt werden. Unweit von Tent Bay und der Hauptstadt The Bottom führen 800 in Felsen gehauene Stufen hinunter zur Bucht Ladder Bay. Bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Bucht die einzige Möglichkeit die Insel zu betreten oder zu verlassen.

In Windwardside gibt es ein kleines Museum, das Harry Luke Johnson Museum, das 1840 als Wohnhaus erbaut wurde. Der Eintritt kostet zwei US-Dollar. Ein weiteres Museum befindet sich in The Bottom. Das Major Osmar Ralph Simmons Museum stellt Alltagsgegenstände aus der Geschichte Sabas zur Schau, während das Harry L. Johnson Museum unter anderem archäologische Exponate der karibischen Ureinwohner von Fundorten aus der Region ausstellt.

Ein Besuch auf der Insel lohnt sich vor allem während der Karneval-Saison Anfang August. Die Vorbereitungen dazu beginnen bereits Ende Juli. Während dieser Zeit erstrahlt Saba im bunten Glanz der Karneval-Tänzer. Es gibt großartige Musik, leckeres Essen und verrückte Paraden.

Am ersten Dezemberwochenwende werden die Saba-Tage gefeiert mit traditionellen Esselrennen, Tänzen und ausgiebigen Partys.

Welche besonderen Feiertage gibt es in Saba?

  • 1. Januar Neujahr
  • 16. Februar 2015 Tag der Familie
  • März/April Osterfeiertage (Good Friday, Easter, Easter Monday)
  • 27. April Geburtstag des Königs
  • 1. Mai Tag der Arbeit
  • Mai Christi Himmelfahrt
  • Anfang August Karneval
  • 1. Dezemberwoche Saba Day
  • 15. Dezember Kingdom Day
  • 25. Dezember Weihnachten
  • 26. Dezember Weihnachten (Boxing Day)