San Andrés


San Andrés oder Isla de San Andrés ist eine zu Kolumbien gehörende Insel im Karibischen Meer. Sie hat etwa 65.000 Einwohner von denen die meisten in der gleichnamigen Hauptstadt leben und ist 26 Quadratkilometer groß. Etwa 90 Kilometer nördlich liegt die Nachbarinsel Providencia.

san andres karibik tauchen

FreeImages.com / © Fabian Garcia

KLIMA

Wie ist das Wetter in San Andrés?

Das Wetter ist San Andrés ist tropisch. Aufgrund der Nähe zum Äquator schwanken die Temperaturen im Laufe des Jahres kaum. Es herrschen durchschnittliche Tagestemperaturen von 29 oder 30 Grad Celsius und durchschnittliche Nachttemperaturen von 24,5 bis 25,5 Grad Celsius.

Die Hurrikansaison dauert von Juni bis November.

Wann ist die beste Zeit, um nach San Andrés zu fahren?

Die beste Reisezeit für San Andrés bieten die trockenen Monate zwischen Dezember und März oder Juli und August. Diese Zeit ist ideal für Strandurlaube und Wanderungen. Außerdem finden in dieser Periode zahlreiche Feste und kulturelle Veranstaltungen wie der Karneval in Barranquilla statt.

Besonders voll wird es auf der Insel während der kolumbianischen Ferienzeit, also von Ende Dezember bis Mitte Januar, während der Semana Santa (Ostern) und von Mitte Juni bis Mitte Juli. Während dieser Zeit gibt es mehr Verkehr, Hotels sind oft überfüllt und die Preise können stark ansteigen.

Wie warm ist das Wasser in San Andrés?

Die Wassertemperatur in San Andrés liegt ganzjährig bei 27 bis 28 Grad Celsius.

 

SPRACHE

Welche Sprache wird in San Andrés gesprochen?

Die Amtssprache in San Andrés ist Spanisch. Daneben werden einige Dialekte gesprochen. Untereinander verständigt man sich auf Kreolisch, einer Mischung aus Spanisch, afrikanischen Dialekten und Englisch.

Wird in San Andrés deutsch gesprochen?

Da auf San Andrés hauptsächlich Einwohner vom kolumbianischen Festland ihren Urlaub auf der Insel verbringen, sind vor allem Spanischkenntnisse von Vorteil. Auch Englischkenntnisse sind weit verbreitet, Deutschkenntnisse dagegen eher weniger.

 

FLUG

Wie lange fliegt man nach San Andrés?

Wer San Andrés besuchen will, muss mit Flugzeiten von mindestens 17 Stunden rechnen. Häufig nehmen Flüge von Deutschland auf die Insel auch doppelt so viel Zeit in Anspruch. Grund dafür sind ein bis drei Zwischenlandungen. Der Flug von Bogotá nach San Andrés dauert etwa zwei Stunden.

Wie teuer ist der Flug?

Flüge von Deutschland nach San Andrés und zurück kosten durchschnittlich 1.000 Euro. Wer rechtzeitig bucht, kann sparen.

Von wo kann ich fliegen?

Fliegen kann man prinzipiell von allen europäischen Flughäfen, die Verbindungen nach Bogotá unterhalten. Internationale Reisende müssen immer über das kolumbianische Festland einreisen.

Welche sind die internationalen Flughäfen?

In San Andrés gibt es einen Flughafen, den Gustavo Rojas Pinilla Airport (auch bekannt unter dem Namen Sesquicentenario International Airport), der Bogotá, Costa Rica und andere Inseln der Karibik anfliegt.

Der internationale Flughafen befindet sich auf dem kolumbianischen Festland in der Hauptstadt Bogotá.

Gibt es Direktflüge?

Derzeit gibt es keine direkten Verbindungen von Deutschland nach San Andrés.

 

FORMALITÄTEN

Wo befindet sich das Konsulat/die Botschaft in San Andrés?

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland befindet sich in Bogotá. Die Adresse lautet:

Bogotá Calle 110 No. 9-25, piso 11, Torre Empresarial Edificio Pacífic P. H., Bogotá, D. C

Postadresse: Embajada de la República Federal de Alemania, Apartado Aéreo 98 833, Bogotá, D. C., Kolumbien

E-Mail: info@bogota.diplo.de

Website: http://www.bogota.diplo.de

Was für Reisedokumente braucht man für San Andrés? Pass? Ausweis? Gültigkeit?

Deutsche Touristen benötigen zur Einreise nach San Andrés einen Reisepass, der nach Rückkehr noch mindestens sechs Monate gültig sein muss.

Auch jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument, da Einträge im elterlichen Pass nicht mehr gültig sind.

Welche Einreise- und Ausreisebestimmungen gibt es in San Andrés?

Neben einem gültigen Reisepass, kann bei der Einreise die Vorlage eines Rück- bzw. Weiterflugtickets verlangt werden. Deutsch-kolumbianische Doppelstaater müssen mit einem kolumbianischen Pass ein- und ausreisen.

Für Kinder, die (auch) kolumbianische Staatsangehörige sind (z.B. deutsch-kolumbianische Doppelstaater) ist die Ausreise nur mit schriftlicher, notarieller Einverständniserklärung der nicht mitreisenden Eltern bzw. des nicht mitreisenden Elternteils möglich.

Bei der Einreise nach Kolumbien müssen Reisende mit Voraufenthalten in afrikanischen Ländern derzeit am Flughafen mit stichprobenartigen Befragungen der kolumbianischen Behörden zur Ebola-Krankheit rechnen.

Wie lange darf ich mich in San Andrés aufhalten?

Die maximale Aufenthaltsdauer für San Andrés beträgt 180 Tage. Wer die genehmigte Aufenthaltsdauer überschreitet, muss rechtzeitig bei der Migración Colombia eine Verlängerung beantragen, die gebührenpflichtig ist.

 

GESUNDHEIT & SICHERHEIT

Was für Impfungen benötige ich in San Andrés? Sonstige Medizin?

Dringend empfohlen wird bei der Einreise eine Impfung gegen Gelbfieber. Des Weiteren empfiehlt das Auswärtige Amt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes, also Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Mumps, Masern, Röteln (MMR) und Influenza. Langzeitreisende sollten zusätzlich Impfungen gegen Hepatitis A, B, Tollwut und Typhus in Anbetracht ziehen.

Mögliche Gefahren gehen aus von Chikungunya und Dengue, welche durch Aedes-Mücken übertragen werden und zu Fieber, Hautausschlag und ausgeprägten Gliederschmerzen führen können. Ein wirksames Mückenschutzmittel sollte deshalb im Reisegepäck nicht fehlen.

Wie gut ist die medizinische Versorgung in San Andrés? Wo gibt es Krankenhäuser?

Das medizinische Versorgungsangebot ist in der Regel mit dem in Europa zu vergleichen. Es gibt ein Krankenhaus (Hospital Timothy Britton) und einige Ärztezentren.

Brauche ich eine spezielle Auslandskrankenversicherung in San Andrés?

Eine Auslandskrankenversicherung mit zusätzlicher Reiserückholversicherung wird für den Aufenthalt in San Andrés empfohlen.

Wie hoch ist die Kriminalitätsrate in San Andrés?

Kriminalität ist auf San Andrés praktisch nicht vorhanden. Diese beschränkt sich eher auf das kolumbianische Festland.

 

FINANZEN

Wie kann man in San Andrés bezahlen?

Die Landeswährung in San Andrés ist der kolumbianische Peso (COP). Ein Euro entspricht nach aktuellem Wechselkurs (08/2015) etwa 3.373,95 COP.

In den Städten kann problemlos mit allen gängigen Kreditkarten bezahlt oder am Bankautomaten Geld in der Landeswährung gegen eine Gebühr abgehoben werden.

Wo kann man in San Andrés Geld umtauschen?

Ausländische Währungen wie US-Dollars und Euro können in Banken, einigen Hotels oder in Wechselstuben eingetauscht werden.

Wie viel Trinkgeld ist in San Andrés üblich?

Auf San Andrés ist ein Trinkgeld in Höhe von zehn Prozent üblich.

Welche Zollbestimmungen gelten bei der Ein- und Ausreise?

Folgende Artikel dürfen zollfrei von Personen ab 18 Jahren ein- und ausgeführt werden:

  • 250 Gramm losen Tabak oder 200 Zigaretten oder 50 Zigarren
  • 2 Flaschen alkoholische Getränke

Nicht eingeführt werden dürfen Gemüse, Pflanzen- und Pflanzensamen, Fleisch und andere Tierprodukte für den Verzehr.

Verboten ist die Ausfuhr kolumbianischer Original-Kulturgüter. Bewahren Sie die Quittungen gekaufter Souvenirs auf, da diese bei der Ausreise verlangt werden können.

 

TECHNIK

Welche Steckdosen, Stromanschlüsse und Stromstärken gibt es in San Andrés?

Die Stromstärke in San Andrés beträgt 110 Volt (60 Hz). Es werden zwei- und dreipolige Stecker vom Typ A und B verwendet. Wer deutsche Geräte nutzen will, benötigt einen entsprechenden Adapter.

Funktioniert mein Handy und Internet in San Andrés?

In San Andrés sind überwiegend Mobiltelefone vom Typ 4G LTE in Gebrauch. Die meisten großen Mobilfunkanbieter unterhalten Roaming-Verträge mit Kolumbien, weshalb Ihr Handy auch dort funktionieren wird. Genaue Informationen erhalten Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter.

Die internationale Vorwahl nach San Andrés lautet: 00574.

Wie gut ist das WLAN-Netz ausgebaut?

WLAN gibt es in San Andrés vor allem in Internetcafés im Zentrum. In den Hotels ist die Nutzung des Internets meist kostenpflichtig.

Welche Zeitzonen gibt es in San Andrés?

In San Andrés gilt die Colombia Time mit einer Zeitverschiebung von minus sieben Stunden zur mitteleuropäischen Sommerzeit. Da es in dieser Zeitzone keine Zeitumstellung gibt, beträgt die Differenz zur deutschen Winterzeit minus sechs Stunden.

 

VERKEHR

Wie gut ist der öffentliche Nahverkehr?

Auf San Andrés gibt es ein gut ausgebautes Netz von asphaltierten Straßen sowie eine Hauptstraße, die einmal um die Insel herumführt. Etwa alle 15 Minuten verkehren Busse zwischen San Andros Town und San Luis. Daneben verkehrt ein Touristenzug, der aus einem Traktor mit Anhänger besteht, auf der Insel.

Für Reisende, die die Gewässer rund um die Küste erkunden wollen, stehen Boote zur Verfügung. Allerdings gibt es keine Schiffsverbindungen zum Festland Kolumbiens. Zwischen Providencia und San Andrés verkehrt ein 30-Sitzer Katamaran.

Eine weitere Verkehrsmöglichkeit bieten Taxis und Mega Taxis sowie Mietfahrzeuge.

Was für einen Führerschein brauche ich in San Andrés?

Für das Fahren in San Andrés benötigen Ausländer eine International Driving Licence (IDL) sowie eine Versicherung, die kostengünstig beim Mietwagenunternehmen abgeschlossen werden kann. Eine Alternative zum Mietwagen bieten Golf Buggys oder Mopeds, die man sich tageweise ausleihen kann.

Was für Verkehrsregeln gibt bzw. was ist anders/besonders?

In Kolumbien herrscht Rechtsverkehr. Die Höchstgeschwindigkeiten betragen in geschlossenen Ortschaften 30 km/h, in größeren städtischen Gebieten 60 km/h und außerorts 80 Kilometer pro Stunde.

 

ESSEN & TRINKEN

Kann man sich problemlos vegan/vegetarisch in San Andrés ernähren?

Vegetarisch oder vegan kann man sich auch auf San Andrés ernähren. Zwar gibt es keine veganen Restaurants, jedoch existieren zahlreiche Reisgerichte, die auch ohne Fleisch und nur mit Gemüse und Kokos zubereitet werden. Auch frisches Obst ist auf der Insel weit verbreitet.

Was sind typische Gerichte in San Andrés?

Typische Gerichte basieren in San Andrés meist auf frischen Meeresfrüchten wie Schnecken, Krebsen, Langusten, Garnelen und Fisch wie beispielsweise Barsch. Auch Kokosmilch und Kochbananen sind Bestandteile zahlreicher Gerichte. Zu den typischen Gewürzen der Insel gehören Ingwer, Zimt und frischer Pfeffer.

  • rondón (Gericht mit Schweinefleisch, Schnecken und Kokosmilch)
  • domplines (Weizentortillas)
  • empanadas (gefüllte frittierte Teigtaschen)
  • patacones (frittierte, grüne Kochbananen)
  • yuca y ñame (Maniok und Yamswurzel)
  • fish ball (frittierte Fischbällchen mit Tomate, Zwiebel, Knoblauch und Gewürzen)
  • fruta del pan (gekochte oder frittierte Früchte des Brotfruchtbaumes)
  • cocadas y bolas de coco (Kokosbällchen)
  • torta de ahuyama, maíz y banano (Kürbis-, Mais- und Bananenkuchen)

 

FREIZEIT & KULTUR

Kann man in San Andrés tauchen? Wo kann man besonders gut tauchen gehen?

San Andrés und vor allem der Archipel mit den vorgelagerten Inseln wie Johnny Cay und Haynes Cay sowie das umgebende Korallenriff bieten hervorragende Bedingungen zum Tauchen und Schnorcheln. Hier ist das Wasser warm, klar und voller farbenfroher Meeresbewohner wie Kuhfische, Doktorfische, Moränen und Meerbarben.

Das Karibische Meer rund um die Insel wird auch das Meer der sieben Farben genannt. Neben den zahlreichen bunten Fischen und Korallenriffen, gibt es für Taucher auch kleine Höhlen zu entdecken.

Auf der Insel gibt es eine deutsche Tauchschule, die von dem Frankfurter und Tauchlehrer Werner Köster geleitet wird, der mittlerweile mehr als 20 Jahre in San Andrés lebt. Zu finden ist diese unter folgender Anschrift:

Karibik Diver
San Andres Isla
Avenida Newball 1-248
Edificio Galeon
Postbox 1415

Welche anderen Freizeitaktivitäten werden angeboten?

Neben dem Tauchen und Schnorcheln, gehören auch Bootstouren und andere Wasseraktivitäten wie Segeln, Kitesurfen oder Hochseefischen zu den beliebten Freizeitaktivitäten der Insel. Daneben gibt es zahlreiche Wanderwege ins Inselinnere.

Die Landschaft der Insel ist geprägt von einer Bergkette, die sich von Norden nach Süden zieht und an der höchsten Stelle 55 Meter über dem Meeresspiegel misst. Hier finden sich Wälder, die mit Kokospalmen bewachsen sind.

Weitere Freizeitaktivitäten sind Inselrundfahrten mit dem Touristenzug, Ausflüge zu den Cays sowie Reiten und Pferderennen. Diese finden jeden Samstag auf der Pferderennbahn der Insel statt. Auch Hahnenkämpfe haben auf San Andrés eine große Bedeutung.

Wer einfach nur Entspannen will, kann dies an einem der vielen Strände der Insel tun, die zu den schönsten Stränden Amerikas gehören.

Kann man in San Andrés heiraten?

Laut Aussagen der Deutschen Botschaft Bogotá ist „eine Eheschließung zwischen Ausländern anlässlich einer Urlaubsreise nicht möglich, da zumindest einer der Verlobten seinen Wohnsitz in Kolumbien haben muss“.

Was sollte man sich in San Andrés auf jeden Fall ansehen?

Eines der bedeutendsten Touristenziele der Insel ist die Morgan’s Cave, eine Höhle, in der der berühmte Pirat Henry Morgan seinen Schatz versteckt haben soll und die für Besucher frei zugänglich ist.

Ebenfalls einen Besuch wert ist das Casa Museo Isleña, ein kleines Inselmuseum rund um die Geschichte und Kultur der Insel, die Kirche Bautista de la Loma in dem gleichnamigen Ort La Loma sowie der Ort San Luis.

Auch der Öko-Tourismus nimmt eine wichtige Rolle in San Andrés ein. So gibt es den Ökopark Granja de Job Saas, ein Seeaquarium sowie einen botanischen Garten, den Jardin Botanico.

Welche besonderen Feiertage gibt es in San Andrés?

  • Januar Neujahr
  • Januar Heilige Drei Könige
  • März Sankt Josef
  • März/April Gründonnerstag & Karfreitag
  • Mai Tag der Arbeit
  • Mai Christi Himmelfahrt
  • Mai/Juni Fronleichnam
  • Mai/Juni Pfingsten
  • –18. Juni Vatertag
  • Juni San Pedro y San Pablo Peter und Paul
  • Juli  Tag der Unabhängigkeit
  • August Tag der Befreiung
  • August Mariä Himmelfahrt
  • Oktober Tag der Rasse (Entdeckung Amerikas)
  • November Allerheiligen
  • November Unabhängigkeit von Cartagena
  • Dezember Maria Empfängnis
  • Dezember Navidad Weihnachten