Auslandskrankenversicherung


Eine Auslandskrankenversicherung ist für Reisen in die Karibik sehr wichtig. Denn viele Menschen gehen davon aus, dass die gesetzliche Krankenversicherung auch Behandlungskosten während eines Urlaubs übernimmt. Dabei handelt es sich jedoch um einen Irrtum. Wer in der Karibik medizinische Leistungen in Anspruch nimmt, bezahlt diese ohne Auslandskrankenversicherung in voller Höhe selbst.

medicine-thermometer-tablets-pills

Warum reicht die gesetzliche Krankenversicherung in der Karibik nicht aus?

Die gesetzliche Krankenversicherung funktioniert in Deutschland nach dem Territorialprinzip. Der Versicherungsschutz der gesetzlichen Krankenkassen besteht demnach nur im eigenen Territorium, in diesem Fall Deutschland. Mit der europäischen Versicherungskarte besteht der Krankenversicherungsschutz zwar auch in vielen anderen EU-Ländern, doch wichtige Leistungen wie ein Krankenrücktransport bleiben weiterhin ausgeschlossen.

Da die Karibik (bis auf einige wenige Ausnahmen) nicht zur Europäischen Union gehört, übernehmen gesetzliche Krankenkassen wie TK, AOK oder DAK keinerlei Kosten für medizinische Behandlungen auf den beliebten Urlaubsinseln.

Warum ist eine Auslandskrankenversicherung so wichtig?

Mit einem Urlaub in der Karibik erfüllen sich viele Menschen einen lang gehegten Traum. Doch dieser Traum kann leider sehr schnell zu einem Albtraum werden, und das nicht nur in emotionaler, sondern auch in finanzieller Hinsicht.

Behandlungswürdige Krankheiten oder Verletzungen sind gerade in der Karibik durchaus keine seltenen Phänomene. Beispielsweise führen Klimawechsel oder auch Verzehr „ungewöhnlicher“ Lebensmittel bei vielen Menschen zu Übelkeit oder Magen-Darm-Beschwerden. Ein anderes Beispiel ist der gemütliche Strandaufenthalt. Beim Beachvolleyball spielen kann man durchaus einmal mit dem Fuß umknicken und sich eine Bänderverletzung zuziehen. Auch offene Wunden sind denkbar, denn wie leicht kann man am karibischen Strand vielleicht eine Glasscherbe oder scharfe Kante übersehen und sich den Fuß verletzten?

Unabhängig davon, ob man Medikamente, einen Verband oder gar eine Operation benötigt – ohne Auslandskrankenversicherung zahlt man alles aus eigener Tasche. Das kann ziemlich schnell sehr teuer werden, manche Krankenhäuser berechnen allein für den Aufenthalt über eintausend Euro pro Tag. Ohne gültige Krankenversicherung erfolgt medizinische Behandlung in der Karibik nahezu ausschließlich nur gegen Vorkasse.

Aus finanzieller Sicht ist ein Reiserücktransport so ziemlich das schlimmste, was passieren kann. Sollte der Fall eintreten, dass man mit einem Ambulanzflugzeug von der Karibik nach Deutschland geflogen werden muss, zahlt man den Flug ohne Versicherung ebenfalls aus eigener Tasche. So ein Flug kostet gut und gerne ab 60.000 Euro aufwärts.

Ist eine Auslandskrankenversicherung in der Karibik vorgeschrieben?

Nicht überall. Eine Auslandskrankenversicherung ist nur in manchen Karibikstaaten gesetzlich vorgeschrieben. Kuba ist eines dieser Länder. Seit dem 1. Mai 2010 ist eine während des gesamten Aufenthaltszeitraums gültige Auslandskrankenversicherung fester Bestandteil der Einreisebestimmungen. Als Nachweis muss man entweder eine entsprechende Versicherungskarte oder die Versicherungspolice vorlegen, welche idealerweise in spanischer Sprache verfasst ist.

Die Einreise in die Dominikanische Republik kann ebenfalls aufgrund einer fehlenden Krankenversicherung verweigert werden. Wer auf den wichtigen Versicherungsschutz verzichten möchte, nur um einen zweistelligen Betrag zu sparen, sollte in jedem Fall vor dem Karibikurlaub die Einreisebedingungen der jeweiligen Inseln studieren, um zu überprüfen, ob eine Auslandskrankenversicherung zwingend vorgeschrieben ist oder nicht.

Was kostet eine Auslandskrankenversicherung?

Aufgrund der Kosten auf eine Auslandskrankenversicherung zu verzichten ergibt in keiner Weise einen Sinn. Stiftung Warentest hat 2014 Auslandskrankenversicherungen mit einjähriger Laufzeit getestet. In der Kategorie Auslandsreise-Krankenversicherungen für Einzelpersonen wurde der Tarif „R32“ der Allianz mit der Note Sehr Gut (0,9) Stiftung Warentest Testsieger. Pro Jahr kostet dieser Tarif als Neuvertrag nur 9,80 Euro. Zweiter Testsieger wurde der Tarif „AR“ der Debeka mit der Note Sehr Gut (1,0) für lediglich 8 Euro jährlich.

Auch Auslandsreise-Krankenversicherungen für Familien wurden von Stiftung Warentest getestet. Testsieger in dieser Kategorie wurde der Tarif „TravelSecure AR“ der Würzburger mit der Note Sehr Gut (1,0) für 28 Euro pro Jahr. Etwas günstiger ist der Versicherungsschutz der Allianz. Mit der Note Sehr Gut (1,1) wurde der Tarif „R33“ zweiter Testsieger. Als Neuvertrag kostet diese Auslandskrankenversicherung pro Jahr nur 19,60 Euro.

Es geht natürlich auch noch günstiger. Einzelpersonen bezahlen bei dem günstigsten Anbieter nur 6,49 Euro pro Jahr, Auslandskrankenversicherungen für Familien gibt es schon ab 15 Euro jährlich.

Setzt man diese Kosten in Relation zu den Kosten des gesamten Karibikurlaubs, sind die Beträge verschwindend gering. Es gibt keinen logischen Grund, keine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Worauf ist bei Abschluss einer Auslandskrankenversicherung zu achten?

Die Kosten für eine Auslandskrankenversicherung sind allgemein sehr gering. Wie der Stiftung Warentest Test gezeigt hat, gibt es optimalen Schutz schon für sehr wenig Geld. Unabhängig von den Testergebnissen gibt es einige Aspekte, die bei der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Angebot sprechen. Ein solcher Aspekt ist der Krankenrücktransport.

Es gibt immer noch Versicherungen, die den Krankenrücktransport nicht oder nur anteilig übernehmen. Wenn man bedenkt, dass ein Ambulanzflug von der Karibik nach Deutschland mindestens 60.000 Euro kostet wird schnell klar, dass eine gute Auslandskrankenversicherung diese Kosten übernehmen sollte. Darüber hinaus ist die Formulierung der entsprechenden Vertragsklausel entscheidend.

Steht in den Versicherungsbedingungen, dass die Rückreisekosten nur übernommen werden, wenn der Transport „medizinisch notwendig“ ist, sollte man sich für einen anderen Anbieter entscheiden. Gleiches gilt für Versicherungen, die erst nach einem vierzehntägigen Krankenhausaufenthalt für den Rücktransport aufkommen. Eine gute Auslandskrankenversicherung übernimmt die Rücktransportkosten in voller Höhe, sofern dieser „medizinisch sinnvoll und vertretbar“ ist.

Familien mit mehreren Kindern sollten darauf achten, ob der Versicherungsschutz für alle Kinder gilt oder ob die Beiträge ab einer bestimmten Anzahl erhöht werden. Auch das Alter der Kinder kann wichtig sein, denn die verschiedenen Anbieter haben teilweise unterschiedliche Altersobergrenzen für Kinder.

Senioren sollten prüfen, ab welchem Alter man bei den jeweiligen Anbietern als Senior gilt. Aufgrund des größeren Risikos sind Auslandskrankenversicherungen für Senioren teurer als für Nicht-Senioren. Die Altersgrenze liegt je nach Anbieter zwischen 60 und 75 Jahren. Für chronisch Kranke gelten in den meisten Fällen ebenfalls besondere Versicherungsbedingungen.

Auslandskrankenversicherungen im Test

Stiftung Warentest hat zuletzt im Jahr 2014 einen großen Auslandskrankenversicherung Test durchgeführt, welcher in Finanztest 06/2014 erschienen ist. Getestet wurden 81 Auslandskrankenversicherungstarife, davon 35 für Familien und 46 für Einzelpersonen. Alle getesteten Angebote hatten eine einjährige Laufzeit. Der Versicherungsschutz galt für beliebig viele Reisen, die mindestens 56 Tage lang sein durften.

Im Stiftung Warentest Auslandskrankenversicherung Test wurde die Allianz mit dem Tarif „R32“ Testsieger in der Kategorie Versicherung für Einzelpersonen. Der Testsieger erhielt die Note Sehr Gut (0,9) und kostete jährlich 9,80 Euro. (Quelle: Stiftung Warentest)

Das sind die zehn besten Auslandsreise-Krankenversicherungen für Einzelpersonen laut Finanztest 06/2014:

Anbieter Tarif Note Jahresbeitrag
Allianz R32 Sehr Gut (0,9) 9,80 Euro
Debeka AR Sehr Gut (1,0) 8,00 Euro
Würzburger TravelSecure AR Sehr Gut (1,0) 17,00 Euro
Barmenia Travel Single Sehr Gut (1,2) 10,80 Euro
Envivas/TK TravelXN Sehr Gut (1,2) 9,80 Euro
HanseMerkur JRV Sehr Gut (1,2) 17,00 Euro
Ergo Direkt RD Sehr Gut (1,3) 8,90 Euro
Neckermann RD Sehr Gut (1,3) 8,90 Euro
Universa uni-RD Sehr Gut (1,3) 12,84 Euro
Inter AV Sehr Gut (1,5) 7,50 Euro

 

In der Kategorie Auslandsreise-Krankenversicherungen für Familien wurde der Tarif „TravelSecure AR“ der Würzburger Stiftung Warentest Testsieger. Der Tarif mit der Note Sehr Gut (1,0) kostete als Neuvertrag 28 Euro pro Jahr.

Das sind die zehn besten Auslandsreise-Krankenversicherungen für Familien laut Finanztest 06/2014:

Anbieter Tarif Note Jahresbeitrag
Würzburger TravelSecure AR Sehr Gut (1,0) 28,00 Euro
Allianz R33 Sehr Gut (1,1) 19,60 Euro
HanseMerkur JRV Sehr Gut (1,3) 29,00 Euro
Barmenia Travel Family Sehr Gut (1,4) 21,60 Euro
Envivas/TK TravelXF Sehr Gut (1,4) 23,90 Euro
Ergo Direkt RD Sehr Gut (1,5) 17,80 Euro
Neckermann RD Sehr Gut (1,5) 17,80 Euro
Würzburger TravelSecure AR (100 Euro SB) Sehr Gut (1,5) 20,00 Euro
HanseMerkur/DAK DAKplus Reise Gut (1,8) 19,90 Euro
Eura24/Europ Assistance Eura24 Reisekranken Gut (1,9) 27,90 Euro

Ein aktueller Auslandskrankenversicherung Test wurde im Februar 2015 vom Deutschen Institut für Servicequalität (DISQ) veröffentlicht. Getestet wurden 35 Anbieter, die jeweils bis zu 100 Punkte erreichen konnten. In der Gesamtwertung ging der Testsieg an die Allianz. (Quelle: DISQ)

Das sind die zehn besten Auslandskrankenversicherungen laut DISQ Test 2015:

Anbieter Punktzahl Qualitätsurteil
Allianz 88,5 Sehr Gut
Envivas 81,9 Sehr Gut
Signal Iduna 81,5 Sehr Gut
Barmenia 80,5 Sehr Gut
Württembergische 80,2 Sehr Gut
ADAC 78,4 Gut
Würzburger 75,2 Gut
HanseMerkur 74,6 Gut
Ergo Direkt 74,4 Gut
Vigo Krankenversicherung 74,0 Gut

In der Teilkategorie Auslandsreise-Krankenversicherung Singletarif wurden die Tarife für Einzelpersonen getestet. Da es sich um eine Teilkategorie handelt, sind nur die Punkte und nicht das jeweilige Qualitätsurteil ausgewiesen.

Das sind die zehn besten Auslandskrankenversicherungen für Einzelpersonen laut DISQ Test 2015:

Anbieter Punktzahl
Vigo Krankenversicherung 84,2
Allianz 83,3
Envivas 83,3
Pax-Familienfürsorge 80,7
Barmenia 79,1
DEVK 76,4
Inter 76,4
Signal Iduna 75,6
ARAG 74,3
Debeka 74,3